Zimmer ohne Aussicht
Britt Reißmann

Zimmer ohne Aussicht

Emons Verlag

sofort lieferbar
ISBN 9783897056800
9,90 € [D]
     

Ein Zugbegleiter der Stuttgarter Standseilbahn wird durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Er behauptet, seinen Angreifer nicht erkannt zu haben, doch Ärzte und Kripo haben berechtigte Zweifel an seiner Aussage. Wen möchte das Opfer schützen? Bevor die Mitarbeiter des Stuttgarter Morddezernates mehr erfahren, stirbt der Mann. Gleichzeitig offenbart die Suche nach einer vermissten Frau ungeahnte Zusammenhänge mit einem Bankraub vor  dreiundzwanzig Jahren. Doch Thea Engel und Michael Messmer haben nicht nur einen Mord und einen Vermisstenfall zu klären sondern auch ihre Beziehung zueinander.

 "Sie zwang sich, näher zu der Leiche zu gehen. Messmer trat hinter sie, legte eine Hand auf ihre Schulter. Sie schüttelte sie nicht ab. In diesem Moment war es ihr gleichgültig, ob diese Geste jemandem auffiel. Sie kämpfte mit Trauer und Übelkeit und war froh, noch nicht gefrühstückt zu haben. Diesen Menschen hatte sie gekannt."

Britt Reißmann

Britt Reißmann

Geboren 1963 in Naumburg/Saale, war Intarsienschneiderin und Sängerin bevor sie nach Baden-Württemberg kam; seit 1999 arbeitet sie im Brotjob bei der Mordkommission Stuttgart. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden der Schwabenmetropole. Veröffentlichungen zahlreicher Kurzkrimis und Mitherausgeberin (neben Martina Fiess) von „Nur Bacchus war Zeuge“, einer Anthologie mit mörderischen Weinkrimis. Im Emons-Verlag erschienen die Romane „Die Farbe des Himmels“ (mit Silvija Hinzmann) 2005, „Der Ruf der Schneegans“ 2006, "Der Traum vom Tod" 2008 und "Zimmer ohne Aussicht" 2009.