Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Verschossen

Kommissar Schack Bekker ermittelt in Mainz

Oktober 2016
sofort lieferbar
ISBN 9783955422172
Ein feuchtfröhlicher Abend in der Mainzer Altstadt: Schack Bekker feiert ausgelassen mit seinem Kneipenfreund Norbert Neumann und den Jungs von der
Bundesliga-Tipprunde. Der Kommissar ahnt nicht, dass er Neumann zum letzten Mal sieht. Ein paar Tage später erfährt er von seiner Kollegin Erna, dass der
Freund spurlos verschwunden ist. Von dunklen Machenschaften und fatalen Wettmanipulationen, die mit Neumanns Abtauchen in Zusammenhang stehen, weiß
bis dato noch niemand etwas.
„Verschossen“ ist nicht nur ein folgenschwerer Elfmeter, der zum Auslöser einer tödlichen Eskalation wird. „Verschossen“ ist auch die längst überfällige
Liebesgeschichte zwischen dem eigenwilligen Mainzer Altstadtkommissar und der charmanten Kollegin. Ein Muss für Fans von Schack Bekker, Meenzer Urtyp, der
in seinem neuen Fall gewohnt schnoddrig ermittelt und kein Blatt vor den Mund nimmt.
Peter Jackob

Peter Jackob

Peter Jackob studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Saarbrücken und promovierte mit einer Arbeit über Schattenmetaphorik. Neben seiner Krimi-Reihe um den Mainzer Altstadtkommissar Schack Bekker schreibt der 1965 in Mainz geborene Autor Sherlock-Holmes-Romane. Er ist Preisträger des Blauen Karfunkel, eine Auszeichnung der Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft. Weiterhin hat Jackob einen Finnland-Thriller, Lyrik und Kurzkrimis veröffentlicht. Nach vierzehn Jahren in Florenz lebt er heute wieder in seiner Heimatstadt.

 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com