Niemandsmädchen
Eva-Maria Silber

Niemandsmädchen

Ein Ostfriesenkrimi
Oktober 2016
sofort lieferbar
EAN 1397839581909
     

Fast schon täglich lesen wir in den Zeitungen, dass wieder eine Babyleiche gefunden wurde: Erstickt, aus dem Fenster geworfen, verbuddelt, abgelegt in der Tiefkühltruhe - von  der eigenen Mutter. Was bewegt solche Frauen? Wie kann es soweit kommen? Was hat es mit dem Phänomen des Neonatizid auf sich? Dieser Frage gehe ich in meinem Ostfriesen-Krimi nach. Zeitgleich kollabieren in Etzel drei Erdgas-Kavernen. Während die Bevölkerung  im Umkreis der Katastrophe evakuiert wird, versuchen meine beiden Protagonistinnen, Staatsanwältin Leyla Zapatka und KK Hanna Adams, das Baby zu retten - vor seiner eigenen Mutter. Doch beide Frauen haben ganz eigene Sorgen: Leyla Z. verliert ihr Gehör und ist schwanger, doch ihr Lebensgefährte hat sie an diesem Katastrophenmorgen wegen einer Anderen verlassen. KK Adams verliebte sich in späten Jahren in ihren deutlich jüngeren Assistenten, der sie des Stalkings bezichtigte. Gefangen in ihren eigenen Problemen verheddern sich die Beiden in einen Zickenkrieg, der erst endet, als eine von ihnen zusammenbricht.

Der Krimi handelt an einem einzigen Tag: dem 26. Mai 2009.

Eva-Maria Silber

Eva-Maria Silber

Eva-Maria Silber, geboren 1959 in Friedlos nahe der ehemaligen Zonengrenze, studierte in Gießen Jura und arbeitete als Rechtsanwältin und Strafverteidigerin im Großraum Frankfurt am Main, bevor sie 2010 wegen Schwerhörigkeit ihren Beruf aufgeben musste. Nach zwanzig Jahren pendeln zwischen ihrem Wirkungsort und Ostfriesland, lebt sie jetzt endlich mit ihrem Mann in an der Nordseeküste in Funnix bei Wittmund, sechs Kilometer vom Meer entfernt. Seit sie nicht mehr ihrem Beruf nachgehen kann, schreibt sie Krimis und Thriller. 2016 belegte sie den zweiten Preis bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb des Chiliverlages.