Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Monika Buttler

Tee mit Schuss

Mein Kurzkrimi "Auf die feine englische Art"

Herausgegeben von Monika Buttler und Jürgen Ehlers
März 2007
sofort lieferbar
ISBN 9783934927896

In der Adventszeit sitzt die 70-jährige Ex-Studienrätin gern im Teesalon des Hamburger Grandhotels "Vier Jahreszeiten" und genießt den Panoramablick auf die Alster. Aber nicht nur das. Auch drinnen, bei den Besuchern, gibt es viel zu beobachten. Diesmal fällt ihr die schöne, nicht mehr ganz junge Dame auf, die nach der Lektüre eines Briefes tief erschüttert scheint. Und dann tauchen nacheinander zwei Männer am Tisch der Dame auf. Dem einen folgt sie hinaus. Wenig später wird die reglos scheinende Schöne mit einem Rettungswagen abtransportiert. Was steckt dahinter? Das will nicht nur die Ex-Studienrätin wissen.

 

Monika Buttler
© Andreas Dahlmeier

Monika Buttler

Journalistin und Autorin, in Berlin geboren. Magistra der Literaturwissenschaft, Germanistik, Philosophie. Arbeitete lange als Wohnredakteurin, übersetzte Thriller aus dem Dänischen und schrieb Sachbücher. Seit 2001 Kriminalautorin. Veröffentlicht wurden ca. 40 Kurzkrimis, die Gesellschaftssatire "Bei Lesung Mord", die Kriminalromane "Herzraub", "Abendfrieden" und "Dunkelzeit" (alle bei Gmeiner). 2005 Autobiographie "Das Hitler-Ei" (Verlag Buch+media). 2010 Hamburg-Krimi "Mord unter dem Halbmond" (Schardt Verlag). Hamburg-Krimi "Der Tod kam in Blau" (ksb media).
2011 Hörbuch/Hörspiel "Ladykiller in Eppendorf", gesprochen von Lilo Wanders, Marc Bator und Katharina Schumacher (vitaphon). Nach Christian Dietrich Grabbe sind „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ ihre literarischen Waffen. Monika Buttler lebt mit ihrem iranischen Mann in Hamburg.

Renate Müller-Piper
© Kiki Eckebrecht

Renate Müller-Piper

Renate Müller-Piper, Ex-Lehrerin (Schwerpunkte Deutsch und Kunsterziehung) huldigt der Kleinen Literarischen Form: Satiren, Feuilletons, Erzählungen, bevorzugt jedoch Kriminalgeschichten. 1987 Kurzkrimi-Preisträgerin beim 'Kulturrat Göttingen'. 2003 mit 'versprechen' in der prämierten Gedichtauswahl 'Augenblicke', Hsg. 'Hör zu', Norderstedt. Lange Jahre selbständige journalistische Arbeit am hannoverschen 'kulturring'. 1994 Fernstudium 'Literarische Moderne', Uni Tübingen, mit Prädikat. 14 Jahre ehrenamtliche Leiterin der Literaturgruppe der GEDOK Hannover (bis 2006). Schreibatelier-Leitung. Organisation literarischer Veranstaltungen und eigene Lesungen vielerorts. Seit1994 Mitglied im 'Syndikat', seit 1997 bei den 'Mörderischen Schwestern'.
In ihren Kriminalerzählungen richtet Renate Müller-Piper einen scharfen, enthüllenden Blick auf die psychologischen Hintergründe von Missetaten im 'Alltäglichen'.
Die Autorin lebt mit ihrem Physiker in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover, hat zwei Kinder und fünf Enkelkinder.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com