Radieschen von unten
Gesine Schulz

Radieschen von unten

Gartenkrimis. Hrsg. von Gesine Schulz & Ina Coelen

Leporello Verlag

319 Seiten
Oktober 2006
vergriffen
ISBN 9783936783162
     

In einem von Kletterrosen und Clematis umrankten Pavillon liegt eine Tote... Ein Archäologe stößt im historischen Schlosspark erst auf eine römische Statue, dann auf Widerstand. Zwei Kleinganoven schleichen durchs Maislabyrinth. Im Schrebergarten lauert eine bewaffnete Ehefrau und hat Fürst Pücklers Düngemethoden im Sinn. Wieder wird in der Hand eines Mordopfers eine gebrochene Madonnenlilie gefunden ...

Dies und mehr geschieht in den Parks, Bauerngärten, Kräutereyen, Friedhöfen, Gartencentern und Kleingartenanlagen am Niederrhein - einer Gartenregion, die schon Friedrich den Großen inspirierte. Eingestreut zwischen die 22 Kriminalgeschichten sind Gartentipps von Krimi-Autorinnen und -Autoren, aber auch passionierte Gartenfreunde vom Niederrhein kommen zu Wort.

Das Vorwort von Gartenexpertin und Gartenbuchautorin Susanne Paus stimmt Garten- wie Krimi-Fans auf die Lektüre ein.

 

Inhaltsverzeichnis
Ödland. Von Niklaus Schmid
Die Venus von Schloss Dyck. Von Malachy Hyde
Was du ererbt von deinen Vätern. Von Andrea C. Busch
Lilien zur Erinnerung. Von Ulla Lessmann
Fleisch von meinem Fleische. Von Beatrix M. Kramlovsky
Mord im Samba-Express. Von Jürgen Kehrer
Der Thron der Lilie. Von Sandra Lüpkes
Kompostella. Von Robert Herbig
Geranien im März. Von Ina Coelen
Ewige Ruhe. Von Barbara Wendelken
Quitte, unvollendet. Von Ute Hammond & Gesine Schulz
Die Ente im Pudding. Von Ulrike Rudolph
Trudis Entscheidung. Von Martina K. Schneiders
Das Geheimnis der Guelder-Rose. Von Gesine Schulz
Paradies in Gefahr. Von Sabine Bohnet
Garten der Gifte. Von Gitta Edelmann
Die Primel-Donnen. Von Hortensia van Capellen
Wiedersehen im Schlosspark. Von Oliver Buslau
Familienzusammenführung. Von Ulrike Renk
Miss Daisy und die Duellanten von Anholt. Von Carola Dunn
Das Labyrinth der Plagen. Von Gabi Neumayer
Unkraut vergeht nicht. Von H. P. Karr    

Gesine Schulz
© bildwerkeins paul walther

Gesine Schulz

mag Katzen, Krimis, Gärten, Irland …

Ihre Schwäche für klassische Five o'Clock Teas hat sie von einem Großonkel geerbt, der Butler in London war.

Sie lebt als freie Schriftstellerin im Ruhrgebiet. Ihr zweiter Schreibtisch hat Meerblick und steht in Irland, Schauplatz ihres Buchs „Eine Tüte grüner Wind“. Sie ist Herausgeberin von „Kriminell gute Garten-Tipps“, worin Krimi-Autorinnen & -Autoren für den guten Zweck grüne bis gruselige Ratschläge erteilen.

Agatha Christie und die Schokoladentorte namens Der köstliche Tod (aus dem Miss-Marple-Krimi „Ein Mord wird angekündigt“) spielen eine Rolle im sechsten Band der ansonsten unkriminellen Romanreihe um den Glückskater Darcy. Mitzi, die vor den Nazis nach England floh und aus deren Familie das Tortenrezept stammt, lebt nun als alte Frau in den Cotswolds und enthüllt, wann Agatha Christie die Torte namens Köstlicher Tod kostete, die sie sogar in der Widmung von „A Murder is Announced“ erwähnt.

Gesine Schulz forscht über bis 1960 veröffentlichte Kriminalliteratur deutschsprachiger Autorinnen und rief 2004 den „Internationalen Tag der Putzfrau“ ins Leben. Er wird am 8. November begangen, dem Geburtstag ihrer Krimiheldin, der arbeitslosen Lehrerin, Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky.

Die junge Privatdetektivin Billie Pinkernell ermittelt in einer Kinderkrimiserie, deren sieben Bände jetzt auch als E-Books erscheinen.

Twitter: @GesineSchulz

Instagram: gesine_schulz

übrigens… ihr Blog

Drei- bis viermal im Jahr verschickt sie einen Newsletter.