Der geklaute Garten
Gesine Schulz

Der geklaute Garten

Ueberreuter

Privatdetektivin Billie Pinkernell [2]

115 Seiten, fadengeheftetes Hardcover
Juli 2003
Printausgabe vergriffen
EAN 3800050196
     

Billie Pinkernell überführt die Gartenräuber.

Aus vielen Gärten in Rabenstein werden wertvolle Pflanzen und Skulpuren gestohlen! Auch eine Gartenfee soll verschwunden sein.

Website Privatdetektivin Billie Pinkernell

Gesine Schulz
© bildwerkeins paul walther

Gesine Schulz

mag Katzen, Krimis, Gärten, Irland …

Ihre Schwäche für klassische Five o'Clock Teas hat sie von einem Großonkel geerbt, der Butler in London war.

Sie lebt als freie Schriftstellerin im Ruhrgebiet. Ihr zweiter Schreibtisch hat Meerblick und steht in Irland, Schauplatz ihres Buchs „Eine Tüte grüner Wind“. Sie ist Herausgeberin von „Kriminell gute Garten-Tipps“, worin Krimi-Autorinnen & -Autoren für den guten Zweck grüne bis gruselige Ratschläge erteilen.

Agatha Christie und die Schokoladentorte namens Der köstliche Tod (aus dem Miss-Marple-Krimi „Ein Mord wird angekündigt“) spielen eine Rolle im sechsten Band der ansonsten unkriminellen Romanreihe um den Glückskater Darcy. Mitzi, die vor den Nazis nach England floh und aus deren Familie das Tortenrezept stammt, lebt nun als alte Frau in den Cotswolds und enthüllt, wann Agatha Christie die Torte namens Köstlicher Tod kostete, die sie sogar in der Widmung von „A Murder is Announced“ erwähnt.

Gesine Schulz forscht über bis 1960 veröffentlichte Kriminalliteratur deutschsprachiger Autorinnen und rief 2004 den „Internationalen Tag der Putzfrau“ ins Leben. Er wird am 8. November begangen, dem Geburtstag ihrer Krimiheldin, der arbeitslosen Lehrerin, Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky.

Die junge Privatdetektivin Billie Pinkernell ermittelt in einer Kinderkrimiserie, deren sieben Bände jetzt auch als E-Books erscheinen.

Twitter: @GesineSchulz

Instagram: gesine_schulz

übrigens… ihr Blog

Drei- bis viermal im Jahr verschickt sie einen Newsletter.

 

„…ein perfekter Mix aus Spannung, Unterhaltung, ein paar Kindern, die schlauer sind als die Erwachsenen, und dem ganz eigenen Witz der Gesine Schulz“
– Krimi-Forum

 

„Die Geschichte ist gut, weil man mittendrin einen Verdacht hat, wer die Diebe sein könnten, aber die sind es dann doch nicht. Billie löst den Fall gemeinsam mit ihren Freunden Loreley und Tim. Alle drei Freunde sind sehr verschieden, was die Geschichte oft sehr lustig macht.“
– Sonja Kerkloh, 10 Jahre, KrimiKurier

 

„… hat alles, was eine Kinder-Detektivgeschichte braucht: Freunde, die die Privatdetektivin unterstützen, eine Geheimschrift und Verstecke, an denen geheime Nachrichten ausgetauscht werden.
Empfehlung: Für kleine Mädchen, die einfach immer unterschätzt werden.
– SWR.de