Marianne Hagemann – Linie finden
Bernd Storz

Marianne Hagemann – Linie finden

Malerei und Zeichnung

modo

englisch
Mai 2013
sofort lieferbar
ISBN 9783868331202
26,– € [D], 26,80 € [A] , SFr. 34,– [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
„Alles, was ich ausdrücke, muss im Bild synchron enthalten sein“, sagt Marianne Hagemann.
Kein Wunder also, dass sich der Schaffensprozess bei der in Allensbach am Bodensee lebenden
Künstlerin offen gestaltet. Unabhängig davon, ob Marianne Hagemann Gegenständliches in
ihren Werken aufscheinen lässt oder abstrakt arbeitet, nimmt sich die Künstlerin ihre Inspiration
dazu oft aus der Lyrik, Hilde Domin ist eine ihrer Quellen geworden. Tatsächlich versteht die
1942 geborene Marianne Hagemann Malen als Verstehen und Nicht-Verstehen, als Kommen
und Gehen, das einen geistigen Raum im Bild eröffnet. Den Beginn macht bei ihren Werken oft
eine zeichnerische Setzung, die ein Herausbilden der Formen und eine Farbigkeit nach sich
zieht, die sich nicht selten in mehreren Schichten ereignet. Die Zeichnung jedoch gliedert und
rhythmisiert die Komposition, die offen für eine ganze Vielzahl an Bedeutungen sein will. Denn
Marianne Hagemann geht es in ihren Werken, zu denen nicht allein Bilder, sondern auch Zeichnungen
und Objekte gehören, nicht zuletzt um grundsätzliche Fragen des Sehens.
Bernd Storz

Bernd Storz

Dipl. Päd., geb. 1951 in Ravensburg, lebt als Schriftsteller und Dozent in Reutlingen. Veröffentlichungen:Nach MORD IM OUTLET und dem Ritter Sport-Krimi QUADRATISCH KÄUFLICH TOT erschien 2015 sein siebter Krimi, der Industriespionagethriller DIE WESPE mit dem Ermittlerduo Francesca Molinari und Tomislav Özcan. Zahlreiche Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien. Zuvor: Vier Kriminalromane mit der Privatdetektivin Mara Zielinski. Der Psychothriller EIN DEAL A LA HITCHCOCK (2014) wurde von mehreren Bühnen in Deutschland und der Schweiz zur Aufführung gebracht. Der Krimi GEDANKEN LESEN wurde 2013 von SWR4 als Mundarthörspiel gessendet. Drehbücher für TV-Serien, Hörspiele, Bücher und Essays zur zeitgenössischen Kunst, Lyrik, Bücher zur Geschichte, journalistische Arbeiten. Lehraufträge für Szenisches Erzählen und Drehbuch u.a. an den Universitäten Freiburg, Konstanz, Mannheim, Stuttgart und Tübingen.