Schreibaffären
Kerstin Lange (Hg.)

Schreibaffären

art & words

Taschenbuch
März 2013
sofort lieferbar
ISBN 9783943140279
10,80 € [D], 11,10 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Sie wollten schon immer einmal wissen, wie und wo Autoren ihre Inspiration erhalten? Man nehme eine Portion Frühlingserwachen, eine Pistole oder einen Kommunikator und schon gibt es eine Fehlbesetzung am Richard-Wagner-Platz. Ein berühmter Detektiv beschäftigt sich mit rauchenden Adlern, mancher Poet verfällt in einen Goldrausch oder klärt Morde literarisch auf. Schuldig ist nie der Autor – er ist unfehlbar und genial! Droht dennoch eine Schreibblockade, können Sie als Leser diese lösen. Aber keine Angst: Alles nur ein Spiel!

Mit den Nürnberger Autoren Leonhard F. Seidl, Florian Sußner, Josef Rauch, Michael Kress, Ursula Schmid-Spreer sowie Anne Hassel, Kerstin Lange, Simone Jöst, Alex Conrad, Dolores Pieschke, Gerald Kaliwoda, Paul Pfeffer, Volkmar Kuhnle, Maike Frie, Doris Preusche, Gabriela Bley, Sonja Birkhofer-Hoffmann, Petra Scheuermann, Ella Daelken, Anna Banfhile, Klaus Köllisch, Jennifer Mürmann, Jürgen Edelmeyer, Elisabeth Gerber, Katrin Langmuth, Roy Francis Ley, Ludwig Dippold, Dirk Mühlinghaus, Günter Wirtz, Claudia Luz, Elisa Knoener, Olga Baumfels, Claudia Luz, Andreas Kaminski, Anja Rechenberg, Brigitte Vollenberg.
Kerstin Lange
© S. Erhardt

Kerstin Lange

Kerstin Lange, geboren in Bergneustadt, aufgewachsen in Drolshagen, lebt und arbeitet heute — nach einigen Jahren in Speyer — in Düsseldorf. Sie begann nach dem Gymnasium eine kaufmännische Ausbildung und bildete sich zur Bilanzbuchhalterin weiter. Jahrelang arbeitete sie in diesem Beruf, bis sie ihm 2009 den Rücken kehrte. Sie besuchte zahlreiche Seminare rund um das Schreiben, und absolvierte eine Ausbildung zur Sprecherin. Ehrenamtlich engagiert sie sich für den Blindenverein Düsseldorf und liest seit Oktober 2016 Nachrichten für eine Hörzeitung ein. Sie hat über 50 Kurzgeschichten veröffentlicht von denen einige ausgezeichnet wurden. Ihre spannenden Krimis rund um den pensionierten Kriminaloberrat Ferdinand Weber bestechen durch subtilen Humor und tiefgründige Charaktere. »Speyerer Geheimnisse«, emons Verlag, ist ihr aktueller Kriminalroman.

Neben dem "Syndikat" ist sie Mitgled im Bundesverband junger Autoren (BVjA).