Money. Geschichten von schönen Scheinen
Susanne Schubarsky (Hg.), Judith Merchant (Hg.)

Money. Geschichten von schönen Scheinen

Johannes Heyn, Klagenfurt

Januar 2001
sofort lieferbar
ISBN 9783708403281
9,90 € [D]
     

Dass Money - Kohlen, Mäuse - auch das ultimative Motiv für Mord sein kann, finden die Helden einiger anderer Geschichtenzum Teil sehr schmerzhaft heraus.Geld macht glücklich. Dieser Meinung ist die Profikillerin auf der verzweifelten Suche nach einem Auftrag, und auch der Bankräuber mit dem - fast - perfekten Plan führt in Gedanken schon ein sorgenfreies Leben an einem Plamenstrand. Schmerzhaft, unerwartet und machmal urkomisch - genau das zeichnet die zwanzig Kurzkrimis aus, die aus über 500 Einsendungen den Weg in das Finale des Kärntner Krimipreises 2008 und in diese Anthologie geschafft haben. Überzeugen Sie sich selbst und lassen sie sich verführen - vom schönen Schein der schönen Scheine.

Susanne Schubarsky
© gerald@zebedin.at

Susanne Schubarsky

Geboren 1966 in NÖ, Studium der Germanistik, Anglistik und Romanistik. Initiatorin des Kärntner Krimipreises und Herausgeberin der Anthologien "Money. Geschichten von schönen Scheinen" mit den Texten der Preisträger 2008 und „Tatort Internet“ 2006.
2007 Literaturpreis des Landes Burgenland für Kurzkrimi „Mutter-Liebe“. 2009 Krimi-Stipendium Juist. Lektoratstätigkeit für verschiedene Verlage im In- und Ausland. Lebt in Villach (Kärnten) und schreibt Krimis, weil sie auf diese Weise ganz legal unerträgliche Zeitgenossen um die Ecke bringen kann ...

Judith Merchant

Judith Merchant

Judith Merchant wurde in Bonn geboren und studierte dort sowie in Münster Germanistik mit wechselnden Begleitfächern. In einer Schreibkrise ihrer Doktorarbeit entstanden erste Kurzgeschichten. 2008 erschien der erste Kurzkrimi. Der zweite, „Monopoly“, erhielt den Friedrich-Glauser-Preis 2009. Es folgte 2011 der Friedrich-Glauser-Preis für die Kurzgeschichte "Annette schreibt eine Ballade", 2019 wurde sie erneut nominiert.
Judith Merchant arbeitet als Moderatorin und Dozentin für die Universität Bonn, das Literaturhaus und Bildungseinrichtungen und schreibt für verschiedene Verlage.

Mit dem Debütroman "Nibelungenmord" begann sie 2011 ihre dreiteilige Rheinkrimiserie bei Droemer Knaur. Im Sommer 2019 erschien der Thriller "Atme!" bei Kiepenheuer & Witsch.