Ein Grab auf Sylt
Renate Folkers

Ein Grab auf Sylt

CW Niemeyer / www.niemeyer-buch.de

Taschenbuch
März 2016
sofort lieferbar
ISBN 9783827195166
10,95 € [D], 11,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
DAS AUSMASS DER TRAGISCHEN EREIGNISSE IST UNERMESSLICH UND SCHÄNDLICH
Eine Tote am Rantumer Strand und die Aufzeichnungen eines Tagebuches beschäftigen Hauptkommissar Nane Lüders von der Husumer Kriminalpolizei. Ihm offenbart sich ein ergreifendes Schicksal. Die Feinsinnigkeit und Menschenkenntnis des Beamten führen schließlich zu der Gewissheit, dass der Tod eines Unschuldigen hätte verhindert werden können.
Stalking, gepaart mit Symptomen der Borderline Krankheit, lässt zwei Menschen aufeinandertreffen, deren Zusammenspiel vernichtender nicht sein könnte. Die Geschichte scheint wie eine Inszenierung, eine Show und ist zugleich ein Abbild der zerstörenden Auswüchse jener Krankheitsbilder.
Renate Folkers

Renate Folkers

Geboren auf Nordstrand in Nordfriesland

mehr als 50 Jahre in NF gelebt, also ein Urgestein

Jetziger Lebensmittelpunkt Hannover

2009 zu schreiben begonnen

neben vielen kleinen Veröffentlichungen sind

vier Bücher entstanden

Mitgliedschaften:

MÖRDERISCHEN SCHWESTERN e.V.

DAS SYNDIKAT e.V.

Schriftstellerverband S-H e.V.

Calenberger Autorenkreis 

KKK - KielerKrimiKartell

 

Veröffentlichungen:

mehrere Gedichte in der Anthologie der Bibliothek deutschsprachicher Gedichte

mehrfach Geschichten in plattdeutscher Sprache, aufgenommen in das Archiv der Schleswig-Holsteinigschen Landesbibliothek

einige Textbeiträge erschienen in regionalen Magazinen

IN MEMORIAM MUTTER, veröffentlich in der Zeitung 'Lebensraum' der Hospizbewegung Münster

Beitrag zum Thema SCHULD, ebenfalls in 'Lebensraum' der Hospizbewegung Münster

erster Krimi Frühjahr 2014 DER TOTE HINTER DEM KNICK

Beitrag zum Thema ÜBERLEBEN, veröffentlicht in der Süddeutschen Zeitung im Juli 2015

zweiter Krimi 2016 EIN GRAB AUF SYLT

im regionalen Radiosender Offener Kanal Westküste selbst eingelesene Texte 6 x 30 Minuten

Sieger des Publikumspreises zum Thema 'Heimat, fremde Heimat' anlässlich der Lübecker Literaturtage, verliehen vom Schriftsteller in S-H e.V. am 23.4.2016 in Lübeck

dritter Krimi, diesmal auf Plattdeutsch, KEEN UTWEG, QuickbornVerlag, Hamburg

3. Platz PoetrySlam im September 2017 in der Alten Polizei in Stadthagen

der Beitrag in der Süddeutschen Zeitung vom Juli 2015 wurde im Oktober 2017 in einer Anthologie mit dem Titel ÜBERLEBEN, Hg. Lars Langenau, bei Gräfe & Unzer veröffentlicht

Textbeitrag zum Thema Zeit MEIN LEBEN IST SCHÖN, veröffentlicht in Hospiz-Forum im Frühjahr 2018

viertes Buch SPUREN SICHERN, ChiliVerlag, Verl