Eingespritzt
Constanze Dennig

Eingespritzt

Alma Liebekinds 2. Fall Ein Wien Krimi

Amalthea Verlag

Alma Liebekinds 2.Fall [2]

Juni 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783990500156
     
Dr. Alma Liebekind- Spanneck glaubt nicht:
< dass Hornhautdiebe Leichen junger, blonder Frauen aus der Pathologie  des AKH entwenden
< dass einem Gerichtsmediziner kein Fehler passiert
< dass eine Kommissarin, die verliebt ist, nur an ihren Fall denkt
< dass Geständnisse immer zuverlässig sind
< dass es nur einen Taipan im AKH gibt
< dass die junge Turnusärztin eines natürlichen Todes gestorben ist
< dass ein Pathologe nachts nur seinen Forschungen nachgeht
< dass ihre Mutter ohne Hintergedanken einen schweren Koffer nach Amerika schmuggelt
< dass ihr Liebhaber ein guter Schriftsteller ist
< dass New York ein Platz zum Leben ist
< dass sich Dornen im Bein entzünden könnten
< dass ein Amerikaner Eiernockerl isst
< dass sie zur Mutter taugt
< dass Freud Recht hat
< dass es einen Gott gibt
aber Dr. Alma Liebekind- Spanneck glaubt:
< dass es zwar keinen Gott gibt, aber wenn doch, es besser ist, den bei guter Laune zu halten
< dass ihre Mutter verdammt gut tricksen kann
< dass ihr Liebhaber zwar kein guter Schriftsteller, aber ein perfekter Liebhaber ist
< dass sie zwar nicht zur Mutter taugt, aber ein Genie gebären würde
< dass Rache die menschliche Seele befriedet
< dass in New York der Schlüssel zum Lösen des Rätsels um die Toten versteckt ist
< dass die Lüge immer die Rückseite der Wahrheit ist
< dass sie sterben wird

Constanze Dennig

geboren und Matura in Linz, Studium Uni Wien Medizin, dann
Fa. für Psychiatrie und Neurologie, niedergelassen in Graz und Wien, 2 Kinder
office@dennig.at
www.dennig.at
www.constanzedennig.com
www.theater-am-lend.at

Theaterleiterin des „Theater am Lend“ in Graz, Regisseurin und Autorin von  

Theaterstücken: © Thomas Sessler Verlag Wien
die auch teilweise ins Russische durch das Goetheinstitut Moskau übersetzt wurden.
Aufführungen in Ukraine, Russland, Deutschland, Österreich

„Exstasy Rave“, „Valse triste“, „Himmel über Bagdad“, „Demokratie“, „Am Hund“, „Schlussapplaus für Oskar W.“, „Wie geht’s dir mit mir?“, „Phantomschmerz“, „Bauch zur Miete“, „Homo touristicus“,„Geliebtes Eierschalenkind“, „Urlaub mit Frau Mann“,„Verhüllte Ermittlungen“,„Geriatrischer Cocktail“, „Cafe de ja veu“, „Klassische Liebesschnipsel“, „Essen“ etc.

Mehrere Drehbücher, Kurzgeschichten etc.

Mitglied der GAV (Grazer Autorenvereinigung)