Tod am Kreuzweg
Veit Müller

Tod am Kreuzweg

Ein Luka-Blum-Krimi

Oertel+Spörer

Oktober 2014
sofort lieferbar
ISBN 9783886279173
10,95 € [D], 11,30 € [A] , SFr. 16,50 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Annemarie Junginger, die vor fast 30 Jahren in die USA ausgewandert ist, kehrt in das Dorf ihrer Kindheit zurück. Als sie der Tübinger Journalist Luka Blum für eine Home-Story interviewt, vertraut sie ihm ein unheilvolles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit an.
Der Artikel über die Auswanderin schlägt hohe Wellen, das Dorf gerät in Aufruhr. Der Schuldige erhängt sich am Kreuzweg, und weitere Opfer melden sich.
Mitten drin Luka Blum, der um sein Leben bangen muss. Auf der Suche nach der Wahrheit gerät Luka Blum in Lebensgefahr.
Veit Müller

Veit Müller

Veit Müller ist 1952 in Kaiserslautern geboren.Aufgewachsen ist er in der idyllischen Kleinstadt Neustadt an der Weinstraße (Pfalz). Studium in Tübingen, Germanistik und Anglistik, mit Studiengangabschluss in beiden Fächern.
Seit 1988 ist Veit Müller Freier Journalist (hauptsächlich für Tageszeitungen), Schwerpunkte: Gerichtsberichterstattung, Kultur und lokale Ereignisse.
Er ist zudem stellvertretender Vorsitzender des Deutsch-Irischen Freundeskreis Baden-Württemberg (mit Sitz in Stuttgart).
Nach seinem ersten Kriminalroman „Zwischen den Zeilen lauert der Tod“ (September 2006) erschien im Oktober 2008 beim Verlag Oertel&Spörer, Reutlingen, Krimi Nummer zwei mit dem Titel "Tod im Schönbuch", der von Mord, mysteriösen Sagengestalten und geheimnisvollen Gedenksteinen im Naturpark Schönbuch handelt. Es folgten danach in der Luka-Blum-Reihe "Flucht im Neckartal" (2010) und "Tübinger Blues" (2011) sowie "Tod am Kreuzweg (2014). Veit Müller hat außerdem vier Krimi-Anthologien herausgegeben. Die neueste Sammlung heißt "Ein Mord von Welt" (2015). 
Veit Müller liebt wie die Hauptfigur seiner Romane Pfälzer Wein und irische Folklore. Er tritt zusammen mit einem Musiker-Duo mit mehreren Programmen, mit Titeln wie Tatort-Blues oder Live Lyrics, auf.