Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Thomas Przybilka

Krimis im Fadenkreuz

Kriminalromane, Detektivgeschichten, Thriller, Verbrechens- und Spannungsliteratur der Bundesrepublik und der DDR 1949-1990/92: Eine Auswahlbibliographie der deutschsprachigen Sekundärliteratur

Dezember 1998
sofort lieferbar
EAN 1949199092

Krimis im Fadenkreuz ist die erste Sekundärbibliographie zum deutschen Kriminalroman. Auf über 450 Seiten mit über 10.000 Einträgen hat Thomas Przybilka alles zusammengetragen, was zum deutschsprachigen Krimi der Bundesrepublik Deutschland und der DDR geschrieben wurde, von Artikeln und Rezensionen in der Tagespresse bis hin zu wissenschaftlichen Arbeiten.
"Eine Fundgrube für alle Krimi-Interessierten, die das Objekt ihrer Begierde bis ins Letzte ausspähen wollen." (Aus dem Vorwort von Karr & Wehner)

Thomas Przybilka

Thomas Przybilka

geboren 1950 in Ostberlin. Lebt seit 1960 in Bonn und arbeitete als angestellter Buchhändler. Gründete 1989 das Bonner Krimi Archiv Sekundärliteratur (BoKAS), zahlreiche Publikationen zur Kriminalliteratur im In- und Ausland. Mitherausgeber der "Alligatorpapiere. Magazin zur Kriminalliteratur", Herausgeber des "Krimi-Tipp Sekundärliteratur" und "Krimi-Tipp Primärliteratur". Von 1998 bis Mitte 2015  führte er die Bonner Niederlassung einer wissenschaftlichen Versandbuchhandlung. Er ist seit 1991 Vollmitglied im SYNDIKAT, war bis 2007 Jury-Sekretär für den „Friedrich-Glauser-Preis – Krimipreis der Autoren“ (in den Sparten Roman, Debut und  Ehrenglauser).
Thomas Przybilka ist Chairman Germany der AIEP/IACW (Asociación Internacional de Escritores Policiacos / International Association of Crime Writers) und seit 2004 gewählter AIEP/IACW Vice President Western Europe. 2012 wurde ihm "in Würdigung seines Engagements für die deutschsprachige Kriminalliteratur und für sein bisheriges literarisches Gesamtwerk im Bereich Kriminalliteratur" der "Ehrenglauser" des SYNDIKATs verliehen.

 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com