FEDERSPIEL
Oliver Ménard

FEDERSPIEL

Thriller
September 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783426516560
9,99 € [D], 10,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Er liebt junge Frauen. Er holt sie sich. Niemand kann ihn stoppen.
Als die Fernsehmoderatorin Sarah Wagner spurlos verschwindet, nimmt eine Journalistin die Jagd nach dem unbekannten Entführer auf: Christine Lenève. Eine Frau, die unbeirrbar ihrem Instinkt folgt. Die Spur führt sie zurück in die Vergangenheit - zu Ikarus, dem gefährlichsten Serienmörder der DDR. Stets hinterließ er eine Feder am Tatort und schickte die Asche seiner Opfer an die Eltern. Hat der Psychopath wieder zugeschlagen? Bei ihren Nachforschungen gerät Christine in ein doppelbödiges Spiel, bei dem sie ihr Leben riskiert.
Oliver Ménard
© Helmut Henkensiefken/Finepic

Oliver Ménard

Oliver Ménard wurde in Berlin geboren. Die Stadt war grau. Der Himmel bedeckt. Nichts wie weg hier. Ménard studierte in Madrid und New York Dokumentarfilmregie. Sämtliche seiner Dozenten trugen Lederwesten. Rein modetechnisch betrachtet,  irritierte es ihn. Vielleicht war das einer der Gründe, warum er wieder nach Deutschland zurückkehrte. Er studierte in Berlin Germanistik und Publizistik mit den Schwerpunkten Film und Fernsehen. Seit den neunziger Jahren arbeitet er als Fernsehjournalist, produzierte zudem Dokumentationen und Sendungen.

Im September 2015 erschien sein erster Thriller "Federspiel" mit der Hauptfigur Christine Lenève. Im Oktober folgte die Kurzgeschichte "Eine mörderische Masche" in der Droemer Weihnachtsanthologie, die um Kriminalkommissar Tobias Dom kreist. Gegenwärtig arbeitet Oliver Ménard an der Fortsetzung von "Federspiel".