Der Kreis
Sabina Naber

Der Kreis

Rotbuch Verlag

328 Seiten, fadengeheftetes Hardcover
September 2003
sofort lieferbar
ISBN 9783434531241
19,– € [D], 19,– € [A]
     
Ganz Wien ist auf den Beinen, denn das Nationalheiligtum, der Wienerwald, steht in Flammen. Und schuld daran ist eine dilettantisch verbrannte Leiche. Der Volkszorn kocht und will den Schuldigen umgehend in Handschellen sehen. Was Kommissarin Maria Kouba schwer unter Druck setzt. Denn offenbar hatte niemand aus dem Umkreis des unbescholtenen Bauunternehmers Gottlieb Hartleben ein Motiv, ihn zu erstechen und dann thermisch zu entsorgen. Und nicht einmal die Freundin konnte man dem streng gläubigen Christen verübeln, denn seine Frau war seit Jahren geistig völlig verwirrt, worunter er selbst am meisten gelitten hatte, wie unisono Sohn, Schwiegertochter und Bekannte versichern. Doch als sich die vermeintlichen Einkehrtage in einem abgelegenen Stift als Kurzurlaube in tschechischen Bordellen herausstellen, gräbt die Kommissarin tiefer. Eine überraschende Wende erfahren die Ermittlungen, als Maria Kouba von ihrem neuen Liebhaber, dem besten Freund ihres Kollegen Phillip Roth, in die SM-Szene eingeführt wird ...
Sabina Naber
© Naber

Sabina Naber

Magistra der Theaterwissenschaft; ab 1987 als Autorin und Regisseurin tätig (Theater und Film) sowie als Journalistin bei diversen Printmedien und beim ORF. Ihr erster Roman erschien 2002 bei Rotbuch, bis dato (2019) wurden 12 Romane und unzählige Kurzgeschichten verlegt; 2007 Friedrich-Glauser-Preis für die beste Kurzgeschichte, 2013 Nominierung für den Leo-Perutz-Preis der Stadt. Sie ist außerdem Herausgeberin von Kriminalanthologien, Mitbegründerin der Plattform der österreichischen Krimiautoren (Leitung von 2003 bis 2008) und war von 2010 bis 2013 Sprecherin des Syndikat. Darüber hinaus gibt Sabina Naber Unterricht in Vortrag und Schreiben und arbeitet seit kurzem als bildende Künstlerin im Bereich Fotografie.