Tod und Tofu (Elke Pistor, Hrsg.)
Günther Thömmes

Tod und Tofu (Elke Pistor, Hrsg.)

Asche zu Asche, Kompost zu Kompost - Anthologie
September 2014
sofort lieferbar
     

Natürlich, ökologisch, tödlich!
Viele Mordmethoden entsprechen nicht mehr den aktuellen Standards des Umweltschutzes: Zahlreiche Gifte gelangen durch Leichenteile ins Grundwasser, achtlos entsorgte Tatwaffen aus problematischen Materialien stören die empfindlichen Ökosysteme, und der Kohlendioxidausstoß beim Druckluftwaffengebrauch vergrößert das Ozonloch!
Dass es auch anders geht, beweist diese Sammlung mit 26 ökologischen Kurzkrimis – mörderische Geschichten über blutrünstige Veganer, radikale Reformhäusler und freilaufende Bäuerinnen. Lesen Sie Wissenswertes über extrem organische Düngemethoden, erlernen Sie die korrekte Mülltrennung und erfahren Sie die unumstößliche Wahrheit über die Biolüge. Natürlich darf auch die Fraktion der Dinkel-Mütter nicht fehlen. Biologisch korrekt und ausgewogen eben!
Unter der sachkundigen Anleitung von Herausgeberin Elke Pistor haben Petra Busch, Karr&Wehner, Regina Schleheck, Sunil Mann, Tatjana Kruse, Nadine Buranaseda, Klaus Stickelbroeck, Almuth Heuner, Oliver Buslau und viele andere zahlreiche Leichen nach allen Regeln des biologisch-dynamischen Landbaus unter die Erde gebracht.
Mit dem Kurzkrimi "Tofutitten" von Günther Thömmes.

Günther Thömmes

Günther Thömmes

Günther Thömmes, Jahrgang 1963, stammt aus Bitburg in der Eifel. Er erlernte dort den Beruf des Brauers und Mälzers – danach absolvierte er ein Studium zum Diplom-Braumeister in Freising-Weihenstephan. Nach über 20 Jahren als Weltreisender in Sachen Bier und Brauereien, machte er sich 2010 mit der kleinen Erlebnisbrauerei „Bierzauberei“ in Brunn am Gebirge, am Rand des schönen Wienerwalds, selbstständig. In der bereits im gleichen Jahr als „Kleinbrauerei des Jahres“ ausgezeichneten Bierzauberei braute Thömmes obergärige Bierspezialitäten,  aber auch gelegentlich historische, ausgestorbene Biersorten. Ende 2013 schloss er die Braustätte Bierzauberei und braute seine Rezepturen seither als Wanderbrauer bis 2017 bei verschiedenen Brauereien. Seit 2018 arbeitet er wieder in seinem angestammten Feld als Planungsingenieur. Im April 2018 trat Thömmes bei der ZDF-Samstagabend-Show „Der Quiz Champion“ (mit Johannes B. Kerner) an, besiegte alle Prominenten und gewann auch das anschließende Stechen. Das Preisgeld als Quiz Champion betrug 100.000 Euro.                    

Er hat zahlreiche Fachartikel zu den Themen Bier, Brauhistorie und Reinheitsgebot in verschiedenen Zeitungen, Fachzeitschriften und Blogsveröffentlicht. (u.a. Spektrum der Wissenschaft, Brauwelt, Bier & Brauhaus, BierGenußPur, Zymurgy, Pub-Brewing Magazine, Mixology). 2005 ist sein amüsantes Bier-Lexikon „Jetzt gibt es kein Bier, sondern Kölsch“ erschienen, 2010 der Bildband „Die Geschichte der Brunner Brauerei 1790-1930“. 2008 gab er sein Debüt als Romanautor mit dem historischen Roman „Der Bierzauberer“, dem bislang zwei weitere Bierzauberer-Romane (darunter „Das Erbe des Bierzauberers“, der Roman zur Entstehung des Reinheitsgebotes) und diverse Kurzkrimis, meist mit Bierbezug, folgten. Einer davon in der Bierkrimi-Anthologie „Malz und Totschlag“ (auch Herausgeber). Weiterhin (ohne Bier): „Der Papstkäufer“, ein historischer Roman im Dunstkreis der Fugger und Renaissance-Päpste. Ausserdem: "So braut Deutschland", ein Lese-Reiseführer aus der Reihe "Lieblingsplätze" (Gmeiner-Verlag, ab 2/2016).  Aktuelles Buch: „Der Limonadenmann“ (2018).