Aufgebockt und abgemurkst
Heinrich-Stefan Noelke, Regine Kölpin

Aufgebockt und abgemurkst

Kurzkrimis für Campingfreunde
Mai 2012
sofort lieferbar
ISBN 9783942446426
10,95 € [D], 11,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Auf der Suche nach Erholung packen Jahr für Jahr Tausende von Campingfreunden das Hauszelt ein, bestücken den Wohnwagen mit Konserven, polieren das Wohnmobil auf Hochglanz und machen sich auf die Reise. Sie rotten sich auf großen Plätzen zusammen, bevölkern Wälder, Wiesen und Küsten … dem Campingfreund scheint keine Grenze gesetzt. Und doch wartet in diesen 25 höchst unterhaltsamen Kriminalstorys auf all jene, die mit Esbitkocher und Mobilklo losgezogen sind niemand Geringeres als Gevatter Tod!
Bernd Stelter, Tatjana Kruse, Thomas Kastura, Jürgen und Marita Alberts, Klaus-Peter Wolf und viele andere Krimigrößen haben sich auf Einladung von Regine Kölpin auf eine mörderische Survival-Tour begeben und den Häring zur Tatwaffe erkoren.
Heinrich-Stefan Noelke
© Borg

Heinrich-Stefan Noelke

Heinrich-Stefan Noelke wurde 1955 in Versmold geboren, ganz im nördlichen Ostwestfalen. Er ist gelernter Fleischer, studierter Betriebswirt, hat in Frankreich, England und Spanien gelebt und gearbeitet … um dann mit seiner Familie wieder nach Versmold zu ziehen. Er ist Unternehmer und auch Musiker, Fotograf und Segler. Er hat Songtexte geschrieben, Diashows produziert und 2006 bei Pendragon in Bielefeld den ersten Roman veröffentlicht, im August 2008 einen zweiten: "Das Kind im Glas" ist ein Kriminalroman zwischen Ostwestfalen und dem spanischen Salamanca. 2011 erschien der erste von bisher drei Osnabrück-Krimis der Hero Dyk Reihe im Emons-Verlag. Er spielt den Bass in der einzigen Rockband der Welt, die nur aus Syndikats-Autoren besteht und deren Name streng geheim ist.

Regine  Kölpin

Regine Kölpin

Regine Kölpin hat zahlreiche Romane und Kurztexte publiziert, gibt Anthologien heraus und leitet als Dozentin Schreibseminare für alle Altersklassen. Unter Regine Fiedler schreibt sie für Kinder. Die Autorin wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Stipendium „Tatort Töwerland“, der Auszeichnung zur „Starken Frau Frieslands“, dem Jahrespreis der Ostfriesischen Autoren, u.v.m. Ihre Lesungen gestaltet sie u.a. mit musikalischem Beiprogramm des Gitarrenduos „Rostfrei“, wo Regine Kölpin als Backgroundsängerin zu hören ist. Sie wurde 1964 in Oberhausen (NRW)geboren und ist verheiratet mit dem Musiker Frank Kölpin. Sie haben 5 Kinder und zwei Enkel und leben ihr Großfamiliendasein in einem historischen Dorf an der Nordseeküste Frieslands.
Regine Kölpin ist Mitglied in der Europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“, im Verband Deutscher Schriftsteller, bei DeLiA, den Mörderischen Schwestern und im Syndikat.  

 

Mehr unter www.regine-koelpin.de