Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Mechtild Borrmann

Die andere Hälfte der Hoffnung

Kriminalroman

Taschenbuch
November 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783426304839
Die andere Häfte der Hoffnung - nominiert für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis 2015!
Valentina wartet auf die Rückkehr ihrer Tochter aus Deutschland. Seit Monaten hat sie nichts mehr von ihr gehört. Sie scheint spurlos verschwunden – wie viele andere Studentinnen, die angeblich ein Stipendium in Deutschland erhalten haben. Valentina lebt dagegen in der verbotenen Zone von Tschernobyl, ihrer alten Heimat. Um dem trostlosen Warten und dem bitterkalten Winter zu trotzen und die Hoffnung nicht zu verlieren, beginnt Valentina ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben. In Deutschland versteckt währenddessen Martin Lessmann eine junge osteuropäische Frau vor ihren Verfolgern. Als sie sich kurz darauf die Pulsadern aufschneidet, rettet er sie ein zweites Mal – und erfährt Ungeheuerliches.
Zeitgeschichte packend aufbereitet - ein Roman der Spuren hinterlässt!
'Virtuos, meisterlich erzählt. Zeitgeschichte packend aufbereitet – ein Krimi der absoluten Spitzenklasse.' hr-online
Mechtild Borrmann

Mechtild Borrmann

wurde 1960 in Köln geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend am Niederrhein. Sie arbeitete fünfzehn Jahre in verschiedenen pädagogischen Einrichtungen. Heute lebt sie in einem kleinen Dorf am Teutoburger Wald, führte in der Altstadt von Bielefeld ein Restaurant und arbeitet heute als freie Autorin.
Ihr erster Kriminalroman „Wenn das Herz im Kopf schlägt“ ist 2006 im KBV-Verlag erschienen .
Es folgten:
"Morgen ist der Tag nach gestern"Pendragon 2007
"Mitten in der Stadt" Pendragon 2009
"Wer das Schweigen bricht" Pendragon 2011.

Beiträge in folgenden Anthologien:
"Freundschaftspreis" in "OWL-kriminell" KBV Verlag 2009
"Seltene Seerose" in "Mordswestfalen" Pendragon 2009
"Aufnahme" in "So wie du mir" 19 Variationen über die Judenbuche/ Pendragon 2010
Homepage: www.mechtild-borrmann.de

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com