Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Harald Schneider

SLEVOGTS TOD

Kriminalgeschichten aus der Pfalz

Oktober 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783939233602
Nichts ist, wie es scheint …
Ob heimisches Esszimmer, Bauernhof, beschaulicher Urlaubsort oder Kirchenkanzel – die Pfalz ist nicht mehr sicher. Pfälzer Autoren haben sich in die dunkelsten Winkel ihrer Heimat gewagt, um Verbrechen zu enthüllen, wo sie niemand vermutet hätte. Abseits von guter Laune und Feierlust treiben hinterlistige Hausfrauen, bärbeißige Bauern, perfide Pflegerinnen und morbide Metzger ihr Unwesen, emsige Polizisten und Gelegenheitsdetektive ihnen immer dicht auf den Fersen.
Doch das Böse breitet sich aus …
In zwölf packenden Geschichten decken die Autoren Seiten der Pfalz auf, die selbst alteingesessene Einheimische noch nicht kennen. Dabei geht es schon mal blutig zu – aber neben Täuschung, Erpressung, Betrug und Mord kommt auch der typische Pfälzer Humor nicht zu kurz.
Harald Schneider

Harald Schneider

Harald Schneider wohnt im Rhein-Neckar-Dreieck in Schifferstadt bei Ludwigshafen und begann bereits während seines Studiums zu schreiben. Zunächst schrieb er für diverse Studentenzeitungen, im Laufe der Zeit folgten immer mehr Kurzkrimis- und Geschichten für vier Kinder (Jahrgang 1994 – 2008) beschäftigt er sich intensiv mit Kinderratekrimis und Detektivgeschichten. Daneben arbeitet er heute als Betriebswirt in einem Medienkonzern und beschäftigt sich dort mit Strategieplanung im Verlagswesen. 2008 erschien im Gmeiner Verlag sein erster Pfalzkrimi für Erwachsene mit dem Titel "Ernteopfer". Im Jahr 2016 ist die Reihe um Kommissar Palzki bereits auf 14 Bände angewachsen (alle im Gmeiner-Verlag). Seit 2013 ermitteln mit den "Palzki-Kids" auch die Kinder des Kommissars (interaktive Kinderkrimis für die Alterstufe 7 - 12 Jahre).
Erreichbar unter www.palzki.de

 

 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com