MehrMorde

MehrMorde

Kurzkrimis

Windspiel-Verlag, Scharbeutz

Herausgegeben von Petra Tessendorf

September 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783944399409
10,90 € [D], SFr. 0,– [CH], 11,30 € [A]
     

… windiges aus der Lübecker Bucht

Achtzehn Kurzkrimis von fast gewöhnlichen Menschen (und Schafen), die in vertrackte Situationen geraten. Immer begleitet vom Rauschen des Meeres, vom Wind und von ausgefallenen Ideen, wie man den Widersacher aus dem Weg räumen könnte.

Geschichten, so unterschiedlich wie Steine am Strand – originell, verdreht oder schön schräg.

Die Autoren: Eva Almstädt, Ulrich Borchers, Wolfgang Brenneisen, Monika Buttler, Ella Dälken, Walter M. Dobrow, Anke Gebert, Ute Haese, Renate Klöppel, Frank Kreisler, Ricarda Oertel, Torsten Prawitt, Andrea Tillmanns, Regina Schleheck, Jobst Schlennstedt, Nadine Sorgenfrei, Carolin Srugies, Jürgen Vogler

 

Eva Almstädt
© Götz Sommer

Eva Almstädt

Eva Almstädt, in Hamburg geboren und aufgewachsen, absolvierte eine Ausbildung als Raumausstatter in den Fernsehproduktionsanstalten des Studio Hamburg GmbH. Sie studierte Innenarchitektur an der Fachhochschule für Kunst und Design in Hannover, und arbeitete danach im Bereich Küchen- und Wohnraumplanung. Ihr erster Kriminalroman
„Kalter Grund“ wurde zum Auftakt einer Krimiserie über die Lübecker Kommissarin Pia Korittki. Inzwischen lebt Eva Almstädt als freie Autorin in Bargteheide in Schleswig-Holstein. Sie schreibt zurzeit an ihrem dreizehnten Roman.

Anke Gebert

Anke Gebert

Anke Gebert

studierte u.a. am „Deutschen Institut für Literatur“ in Leipzig PROSA und arbeitete in verschiedenen Berufen, bevor sie in Hamburg an der Master School Film ein Drehbuch-Studium absolvierte. 

Seit einigen Jahren ist sie freie Autorin von Romanen, erzählenden Sachbüchern und Drehbüchern – und gibt Seminare für Kreatives Schreiben. Für ihre Arbeiten erhielt sie diverse Preise.

Zu ihren bekanntesten Büchern zählen der Roman „Die Summe der Stunden“, die Biografie „Die Strafverteidigerin“, das Sachbuch „Im Schatten der Mauer“ und der Kriminalroman „Das Treiben“. 2012, 2014 und 2015 erschienen ihre Küsten-Krimis: „Sturz in den Tod“, „Travemünde: Tod“ und „Über Kreuz“ im emons Verlag.

2020 erschien der Roman "Wo du nicht bist" (nach wahren Begebenheiten) im Pendragon Verlag. 

                                                                                  www.ankegebert.de                                                                                                            

Regina Schleheck

Biografische Angaben:
Regina Schleheck hat sich im Krimi wie in der Phantastik einen Namen gemacht. Mit dem Friedrich-Glauser-Preis für einen Kurzkrimi und dem Deutschen Phantastik Preis für ein SciFi-Hörspiel wurden ihr die begehrtesten Auszeichnungen beider Genres zugesprochen – neben vielen anderen.
Die 1959 geborene hauptberufliche Oberstudienrätin, nebenberufliche Referentin, Herausgeberin, Lektorin, fünffache Mutter, lebt und lehrt in Leverkusen und hat seit 2002 Hunderte Kurzgeschichten, Hörspiele, Romane sowie andere Prosa und Lyrik veröffentlicht.

Veröffentlichungen:
* Mörderischer Niederrhein. 12 Krimis. Gmeiner 2021
* Christian Linker und Regina Schleheck (Hg.): Traumbilder. BoD 2020
* True Crime: Der Kirmesmörder. Regina Schleheck. Sprecher: Monty Arnold. SAGA Egmont 2020
* Christian Linker und Regina Schleheck (Hg.): Traumfabrik. BoD 2019
* Mörderisches Bergisches Land. 11 Krimis und 125 Freizeittipps. Gmeiner 2019
* Mörderisches Leverkusen und Umgebung. 11 Krimis und 125 Freizeittipps. Gmeiner 2018
* Tod in Herford. Edition Oberkassel 2018
* Wipper-Wein. Kinder- und Jugenderzählung. Frankfurt am Main: vss 2018
* Luca und das Mal der Fürsten. Jugenderzählung. vss 2018
* Basilikumdrache und Schöpfungskrönchen. Phantastische Geschichten. Hörbuch. iFuB 2017
* Der Kirmesmörder – Jürgen Bartsch. Gmeiner 2016
* Wer mordet schon in Köln? 11 Krimis und 125 Freizeittipps. Gmeiner 2016
* Basilikumdrache und Schöpfungskrönchen. Phantastische Geschichten. iFuB 2016
* Sonne, Mord und Meer. Hg.: Regina Schleheck. Der Kleine Buch Verlag 2016
* Klappe zu – Balg tot. Bitterböse Geschichten. Der Kleine Buch Verlag 2015
* Untertauchen. SciFi-Novelle. 110th 2014
* Mechthild Zimmermann und Regina Schleheck (Hg.): Sonne, Mord und Ferne. ViaTerra 2013
* Die Weissagung des Drachen. Fantasyerzählung. Berlin: Satzweiss, 2012.
* Mark Brandis. Aktenzeichen Illegal. Hörspiel nach N. v. Michalewsky. Folgenreich (Universal), 2011.
* Mechthild Zimmermann und Regina Schleheck (Hg.): Mordsmütter. Edition ViaTerra, 2011
* Adventsgeschichte von A bis Z. Hörspiel für Ü-Zehner. Drachenmond Verlag, 2009
* Mark Brandis. Bordbuch Delta VII. Hörspiel nach N. v. Michalewsky. Steinbach Sprechende Bücher, 2007
* mehrere hundert Kurzgeschichten, weitere Prosa- und Lyrik-Veröffentlichungen siehe Homepage

online: www.regina-schleheck.de

Petra Tessendorf
© Foto: Jenny Marquart

Petra Tessendorf

stammt aus Wuppertal und arbeitete dort als Reporterin für verschiedene Magazine und die Tageszeitung Rheinische Post.

Nach dem Umzug nach Ostholstein sollte sie eigentlich für die Lübecker Nachrichten arbeiten, stattdessen schrieb sie ihren ersten Roman Der Wald steht schwarz und schweiget (gemeint ist der Bergische Wald). Es folgten viele Kurzgeschichten. 

Seit einigen Jahren lebt Petra Tessendorf als Autorin und Lektorin in Berlin. Hier entstand dann Küstendämmerung, der Auftakt einer Küsten-Krimi-Reihe, die an Schauplätzen entlang der Hohwachter Bucht in Ostholstein angesiedelt ist. Sie schreibt quasi ihren alten Heimaten hinterher. 

Band 2 dieser Reihe um Kommissar Paul Lupin und seinen eigenbrötlerischen Vater Johann erschien im Oktober 2021 unter dem Titel Böse See.

Homepage Petra Tessendorf

Termine

Wann Was Wo
19. Nov 21
18:00 Uhr
Lesung mit Petra Tessendorf in der Bibliothek Berlin-Lichtenrade
Der 2. Fall der Küstenkrimireihe um Paul und Johann Lupin
Stadtteilbibliothek Lichtenrade in der Alten Mälzerei
12307 Berlin