Die 3a unter Verdacht
Werner Färber

Die 3a unter Verdacht

Schulausgabe

Hase und Igel Verlag

Taschenbuch
März 2016
sofort lieferbar
ISBN 9783867600835
5,95 € [D], 6,15 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Die Klasse 3a ist an ihrem schlechten Ruf nicht ganz unschuldig: In fast alles, was an der Schule angestellt wird, sind Kinder aus der Klasse verwickelt. So verwundert es nicht, dass sie ihre neue Lehrerin, Frau Besenbinder, mit einer ordentlichen Dusche begrüßen wollen. Aber die Neue reagiert ganz anders als erwartet: Sie ist schlagfertig, hat Humor – und nimmt die Klasse wenig später sogar vor dem ungeliebten Hausmeister in Schutz.

Endlich haben die Kinder jemanden, der zu ihnen steht! Und das ist auch wichtig, denn während ihrer Räuber-Projektwoche wird die 3a beschuldigt, aus dem Garten des Hausmeisters Äpfel gestohlen zu haben. Nur wenn sie beweisen können, dass sie unschuldig sind, dürfen die Schüler eine Räubernacht in der Schule verbringen. Zum Glück sind die Kinder aus der 3a nicht nur vorlaut, sondern auch schlau. Mit Frau Besenbinders Hilfe gelingt es ihnen schließlich, die wahren Täter zu überführen.

Spannend, lebensnah und mit viel Humor beschreibt Werner Färber in diesem Buch, wie schwer es für eine Schulklasse ist, einen einmal erworbenen schlechten Ruf loszuwerden. Die neue Klassenlehrerin aber lässt sich von niemandem in ihrem Glauben an die 3a beirren und hilft den Kindern, sich auf pfiffige Weise zu wehren.
Werner Färber

Werner Färber

Werner Färber, 1957 in Wassertrüdingen geboren, lebte bis zum Ende seines Zivildiensts auf der Schwäbischen Alb. Aus der Ausbildung zum Journalisten wurde nichts. Das Studium fürs Lehramt brach er ab. Als Mittzwanziger fand er durch die Illustratorin Barbara Moßmann zum Schreiben für Kinder. Mit der Sammlung WER MORDET SCHON IN ULM, UM ULM UND UM ULM HERUM? sowie seinem Hamburg-Krimi BAUMKILLER ist er nun auch bei den Erwachsenen angekommen. Bei Lesungen unterhält er sein Publikum mit engagiertem Vortrag. Werner Färber lebt mit seiner Frau in Hamburg.