\"Bis gleich am Hannenplatz!\" - Geschichten und Anekdoten aus Korschenbroich

"Bis gleich am Hannenplatz!" - Geschichten und Anekdoten aus Korschenbroich

Wartberg Verlag

Broschur
sofort lieferbar
ISBN 9783831322855
3,99 € [D], SFr. 6,50 [CH], 4,10 € [A]
     
Die Korschenbroicherin Kerstin Lange hat in ihrer Heimatstadt nach Geschichten mitten aus dem Alltag der Menschen gestöbert. Die Autorin lässt alte Orte wieder aufleben, an denen sich die Menschen früher gern getroffen haben. Erinnern Sie sich noch daran, dass es in Korschenbroich in der Nähe des Bahnhofs einmal ein Kino gab, wie zuerst ein Esel und dann ein Pferd in die Kneipe kamen, an die Polka Masullka oder Hackis von Lappessen? Geschichten wie die vom Turborasenmähen oder das Kapitel über die grünen Ziegen lassen schmunzeln. Die humorigen Geschichten der Leute von nebenan machen dieses Buch so liebenswert. Liedberg, Kleinenbroich, Korschenbroich, Glehn und Pesch: Alle finden einen Platz in dieser Publikation.
Kerstin Lange
© privat

Kerstin Lange

Kerstin Lange, geboren in Bergneustadt, aufgewachsen in Drolshagen, lebt und arbeitet heute — nach einigen Jahren in Speyer — in Düsseldorf. Sie begann nach dem Gymnasium eine kaufmännische Ausbildung und bildete sich zur Bilanzbuchhalterin weiter. Jahrelang arbeitete sie in diesem Beruf, bis sie ihm 2009 den Rücken kehrte. Sie besuchte zahlreiche Seminare rund um das Schreiben, und absolvierte eine Ausbildung zur Sprecherin. Sie schreibt nicht nur, sondern spricht auch Hörbücher ein.

Ehrenamtlich engagiert sie sich für den Blinden- und Sehbehindertenverein e.V.Düsseldorf und liest seit Oktober 2016 Nachrichten für eine Hörzeitung ein. Sie hat über 70 Kurzgeschichten veröffentlicht von denen einige ausgezeichnet wurden. Ihre spannenden Krimis rund um den pensionierten Kriminaloberrat Ferdinand Weber bestechen durch subtilen Humor und tiefgründige Charaktere. »Lügenbilder«, Wellhöfer Verlag, ist ihr aktueller Kriminalroman.

Neben dem "Syndikat" ist sie Mitglied der Mörderischen Schwestern e.V.

Auszeichnungen:

2017: Preisträger der Wieslocher Kriminacht mit dem Kurzkrimi: "Der Wolf und Lady Death"

2014: "Stromschwimmer" ist Lesehighlight des Jahres bei Krimi und Co

2012: 1. Platz des Literaturwettbewerbs der Zeitschrift MAXI und S.Fischer Verlag, mit dem Kurzkrimi "Anders-Artig"

2011: 2. Platz des Wettbewerbs "Krimineller Erfindergeist" der Metropolregion Rhein Neckar mit dem Kurzkrimi "Geniestreich"

Außerdem gehört Kerstin Lange zu den 5 Finalisten des Leipziger Krimipreises 2012.

Weitere Informationen: www.KerstinLange.com