Finning

Finning

Abenteuer-Thriller

Sharkproject

Mit einem Vorwort von Frank Schätzing

Broschur
November 2010
sofort lieferbar
ISBN 9783000321757
19,99 € [D], SFr. 27,– [CH], 20,55 € [A]
     
Ein atemberaubender Thriller – spannend bis zur letzten Seite und von einer beklemmenden Realität

„Der Tiger“ – so nennt man den geheimnisumwitterten Anführer der weltweiten Finning-Mafia. Niemand überlebte bisher das Wissen um seine wahre Identität.
Für die beiden jungen Computerspezialisten Michel Hoffmann und Wolf Ricker beginnt das Grauen, als sie bei einer U-Boot-Fahrt vor der costa-ricanischen Isla de Cocos zufällig Zeuge des blutigen Treibens von illegalen Haifischern werden. Die Fotos und Filme, die sie davon machen, besiegeln ihr Schicksal. Ein unerbittlicher Feind heftet sich auf ihre Fersen, der nur eines will – ihren Tod. Vor der Kulisse eines jahrhundertelang verschollenen Schatzes und eines brutalen Geschäftes, dessen Gewinnspannen höher sind als im Rauschgifthandel, beginnt für die Freunde ein verzweifelter Überlebenskampf.
„Mehr als ein gelungener Abenteuer-Thriller. Auf packende Weise klagt Gerhard Wegner eine der schlimmsten ökologischen Verbrechen an, deren sich der Mensch in den Meeren schuldig macht!“
Frank P. Schätzing

„Blendend recherchierter Umwelt-Thriller!“
Hannes Jaenicke
Frank Schätzing
© © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Frank Schätzing

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, veröffentlichte 1995 den historischen Roman »Tod und Teufel«, der zunächst regional, später bundesweit zum Bestseller avancierte. Nach zwei weiteren Romanen und einem Band mit Erzählungen sowie dem Thriller »Lautlos« erschien im Frühjahr 2004 der Roman »Der Schwarm«, der seit Erscheinen eine Gesamtauflage von 4,5 Millionen Exemplaren erreicht hat und weltweit in 27 Sprachen übersetzt wurde. Es folgten die internationalen Bestseller »Limit« (2009) und »Breaking News« (2014). Im Frühjahr 2018 erschien Frank Schätzings letzter Thriller »Die Tyrannei des Schmetterlings«. Auch als Sachbuchautor hat sich Schätzing einen Namen gemacht. 2006 zeichnete Bild der Wissenschaft seine Evolutionsgeschichte »Nachrichten aus einem unbekannten Universum« als bestes Wissenschaftsbuch aus. »Was, wenn wir einfach die Welt retten?« ist sein zweites Sachbuch. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln.