Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Sabina Altermatt, Norbert Horst, Michael Theurillat

Hell's Bells

Kriminalgeschichten

1., Aufl., Februar 2008
sofort lieferbar
ISBN 9783940691026
Fünfzehn deutschsprachige Autoren bieten spannungsgeladene Krimis, deren Spektrum vom klassischen Plot bis zu Formen heutigen Erzählens reicht. Man begegnet dem Serienkiller oder der betrogenen Ehegattin – und es gibt Geschichten, die ganz ohne Leiche auskommen. Kleinster gemeinsamer Nenner ist die Spannung, das, was Patricia Highsmith "Suspense" nannte.
Sabina Altermatt
© Philipp Baer

Sabina Altermatt

Sabina Altermatt (*1966) ist in Chur (Schweiz) geboren und aufgewachsen. Sie studierte Staatswissenschaften an der Hochschule St. Gallen. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in Zürich und im Glarnerland. Sie schreibt Kolumnen, Kurzgeschichten, Hörspiele, Kinder- und Bilderbücher sowie Kriminalromane und Romane. Für ihr literarisches Schaffen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien.

Norbert Horst
© Joachim Grothus

Norbert Horst

Geboren 8.4.1956 in Bad Oeynhausen. Nach der Schule in den Dienst der Polizei NRW eingetreten. Hier in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet, auch in zahlreichen Mord- und Ermittlungskommissionen und der Wirtschaftskriminalität. Nach langen Jahren als Verhaltenstrainer und im Bereich Öffentlichkeitsarbeit arbeitet er heute wieder als Ermittler bei der Polizei in Bielefeld. Er lebt mit einer Familie wieder in Ostwestfalen.

Nach ersten Songtexten in den 70ern und verschiedenen Veröffentlichungen in Anthologien erhielt „Leichensache“ 2004 den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte „Debüt“ und "Todesmuster" 2006 den Deutschen Krimi Preis.

Michael Theurillat
© © Christian Lichtenberg

Michael Theurillat

geboren 1961 in Basel, studierte Wirtschaftswissenschaften, Kunstgeschichte und Geschichte. Er promovierte auf dem Gebiet der Finanzwissenschaft und arbeitete jahrelang erfolgreich im Bankgeschäft. Mit seinen Romanen um den Zürcher Kommissar Eschenbach (erschienen bei Ullstein), gehört er zu den meistgelesenen Autoren der Schweiz. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller berät er Unternehmungen und Pensionskassen. Theurillat lebt und arbeitet in der Nähe von Zürich und auf einer kleinen Ranch im Westen Kanadas.

Christiane Geldmacher

Christiane Geldmacher

Christiane Geldmacher lebt und arbeitet in Wiesbaden. Studium der Germanistik/Amerikanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität Frankfurt/M.; Auslandsjahre in Australien und Polen; Freie Journalistin, Texterin, Lektorin (Mitglied Verband Freier Lektoren und Lektorinnen VFLL). Mitglied der Autorenvereinigung "Dostojewskis Erben" im Literaturhaus Wiesbaden. Seit 2001 Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in Anthologien und Literaturzeitschriften, u.a. im Societätsverlag, KBV Verlag, Pendragon Verlag, Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt, Leinpfad Verlag.  Gewinnerin verschiedener Kurzgeschichtenpreise.

Im Herbst 2012 ist der erste Kriminalroman unter dem Titel "Love@Miriam" im Bookspot-Verlag, München, erschienen.

2015 erschien "Wiesbaden im Sommer" im Kommunal- und Schulverlag Wiesbaden, herausgegeben von Christiane Geldmacher und Susanne Kronenberg.

2015 wurde Christiane Geldmacher mit dem Friedrich-Glauser-Preis des Syndikats in der Sparte Kurzgeschichte ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2016 erschien der zweite Kriminalroman unter dem Titel "Willkommen@daheim" im Bookspot Verlag, München.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com