Den Tod geerbt

Den Tod geerbt

Carl Soprans zweiter Fall

Sparkys Edition Verlag Kommunikation Romer

Taschenbuch
Neuauflage, Juni 2022
sofort lieferbar
ISBN 9783949768026
15,90 € [D], SFr. 0,– [CH], 16,40 € [A]
     
Euer Schweigen. Unser Tod.
»Der wird sich melden, da kannst du Gift drauf nehmen. Und falls er nicht komplett aus seiner Haut geschlüpft ist, wird er wieder ein Spielchen inszenieren. Darauf warte ich.«
An einem lauen Sommerabend wird in der Ravensburger Altstadt ein Luxuswagen gestohlen und führerlos auf eine Amokfahrt durch die belebte Marktstraße geschickt. Es ist das Auto von Michaela Schiller, wohlhabende Erbin eines italienischen Gastronomen. Eine danach kurzfristig geplante Auszeit im familieneigenen Resort in der Toskana wird sie nie antreten, auf dem Weg dorthin verschwindet sie spurlos. Im Auftrag ihrer Tochter macht sich Spezialermittler Carl Sopran auf den
Weg nach Italien. Schnell wird klar, dass die Antworten in der Familiengeschichte zu finden sind. Doch innerhalb weniger Tage wird die toskanische Idylle zum Albtraum. Zu Hause treibt der rätselhafte Täter derweil sein grausames Spiel weiter. Sopran bleibt ihm auf der Spur und bewegt sich dabei in Abgründe, die die Dimension eines Familiendramas weit übersteigen.
Carl Soprans zweiter Fall.
Fesselnd. Aufwühlend. Tiefgründig.
Helmut Jäger

Helmut Jäger

Jahrgang 1951. Gebürtiger Oberbayer, aufgewachsen in Trostberg/Alz. In München Ausbildung zum Buchhändler. Danach im Verlagswesen und in der Sportartikelbranche tätig. In den Siebzigerjahren als Mitglied des
Münchner Poetenstammtischs zum Schreiben gekommen. Lebt seit 1991 mit Familie in der Nähe von Ravensburg. Durch das Faible für Krimis, insbesondere skandinavische, animiert, selbst Krimis zu schreiben.
Nach »Das Grab an der Schussen« (2019 bei EMONS) erscheint 2022 der zweite Kriminalroman mit dem privaten Ermittler Carl Sopran bei SparkysEdition.