Zusammen stirbt man weniger allein

Zusammen stirbt man weniger allein

Kriminalroman

goldmann TB

Taschenbuch
Originalausgabe, Juni 2022
sofort lieferbar
ISBN 9783442491568
11,– € [D], SFr. 16,90 [CH], 11,40 € [A]
     
Als Anwältin Lizzi nach einem langen Tag ihr Kostüm gegen einen Bademantel tauscht, steht plötzlich ein Einbrecher in ihrem Badezimmer. Lizzi wehrt sich entschlossen, doch der Eindringling behauptet, er sei Erik, ein Personenschützer und von ihrem Vater engagiert, um auf sie aufzupassen. So eine Frechheit! Die forsche Lizzi glaubt dem zugegeben gut aussehenden Erik zunächst kein Wort. Doch ihr Vater ist verschwunden, seine Sekretärin tot, und Lizzi entgeht dank ihrem neuen Beschützer nur knapp zwei Profikillern. Zusammen mit Erik begibt sich Lizzi auf die Suche nach ihrem Vater bis nach England, die Verfolger immer dicht auf den Fersen …
Markus Stromiedel
© Jörg Schwalfenberg

Markus Stromiedel

... ist als Krimiautor "Vater" einiger höchst erfolgreicher Kinder: Aus seiner Feder stammt die Figur des Kieler Tatort-Kommissars Klaus Borowski, gespielt von Axel Milberg, sowie des ZDF-Staatsanwaltes Bernd Reuther, gespielt von Rainer Hunold. Nach seinen Anfängen als Journalist (FR, Die Zeit), als Dramaturg und Chefdramaturg (Bavaria-Film) sowie als Writing-Producer (Columbia TriStar, Studio-Hamburg) schreibt Stromiedel seit vielen Jahren als Drehbuchautor, an seinem Schreibtisch entstanden Bücher u. a. für den "Tatort", für "Ein starkes Team", "Stubbe", "SOKO" und "Großstadtrevier". Als Prosa-Autor schuf er für seine Politthriller-Trilogie die Figur des Berliner Hauptkommissars Paul Selig sowie die Science-Fiction-Thriller "Die Kupel" und "Zone 5" (Droemer-Veralg) . Seit einigen Jahren schreibt Markus Stromiedel auch Bücher für Jugendliche: Seine Jugendbuch-Reihe "Der Torwächter" ist außerdem Teil des Leseförderprojektes "Kopf-Kick" - www.kopf-kick.de

Dina El-Nawab

Dina El-Nawab

Schon als Studentin der Germanistik und Sozialpsychologie zog es sie zum Film wie zum Krimi – ihre Abschlussarbeit analysierte den suspense in Alfred Hitchcocks "Psycho". Nach einer Zwischenetappe als Cartoonistin, freie Filmkritikerin und Wissenschaftliche Beraterin in der niedersächsischen Landesmedienstelle wechselte sie zum Fernsehen: zuerst zum Bayerischen Rundfunk, wo sie die Familienserie "Aus heiterem Himmel" redaktionell betreute, danach zum SWR, für die langlaufende Serie "Die Fallers". 1999 übernahm sie die WDR-Krimi-Serie "Der Fahnder" und deren Relaunch, der für den deutschen Fernsehpreis nominiert wurde. Seit 2001 arbeitet sie als freie Dramaturgin, Drehbuch-Consultant und als Autorin, u.a. für die ARD-Krimi-Serien „Großstadtrevier“ und "Morden im Norden" sowie für "Notruf Hafenkante" im ZDF. Seit neuestem ist sie auch weniger kriminell unterwegs: mit zwei Büchern für Kinder, Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, die beide im Ueberreuter-Verlag erschienen sind. "Eric Fail. Geht's noch peinlicher?" steht auf der Shortlist für den Zürcher Kinderbuchpreis 2018.