Sein letzer Witz

Sein letzer Witz

Ein Bochum-Krimi

MAXIMUM Verlag

Broschur
November 2022
sofort lieferbar
ISBN 9783948346447
15,– € [D], SFr. 21,– [CH], 15,50 € [A]
     
Wer anderen auf die Füße tritt … -
Der erfolgreiche Satiriker und TV-Entertainer Tom Werner – gefeiert als der neue Jan Böhmermann – reißt in seiner Show gern böse Witze und trampelt genüsslich anderen Menschen auf den Füßen herum. Wurde er deshalb in seiner Bochumer Hotelsuite erstochen und mithilfe einer Säge seiner beiden Füße entledigt? Schnell findet die Polizei einen Verdächtigen aus dem direkten Umfeld: Lothar Schröder. Ihm hat der Entertainer-Kollege zuletzt übel mitgespielt. Und an seinen Händen klebt buchstäblich Werners Blut.

Doch ist Lothar Schröder wirklich der Täter? Da die Polizei sich mit dem Verdächtigen zufriedengibt, engagiert Schröders Anwältin Oxana Petrowa den Privatdetektiv Mike Müller. Er soll die wahren Hintergründe dieses brutalen Verbrechens aufklären. Im zweiten Bochum-Krimi muss der Privatdetektiv sein ganzes Können einsetzen, um den Fall im Alleingang zu lösen.
Arne Dessaul
© Katja Marquard

Arne Dessaul

Arne Dessaul wurde 1964 in Wolfenbüttel geboren. Nach mäßigem Abitur, überflüssigem Grundwehrdienst und einer zähen Ausbildung zum Kaufmannsgehilfen beim (leider erst jetzt kultigen) Schnapsbrenner Jägermeister zog Dessaul 1989 nach Bochum. Hier studierte er unter Einhaltung aller Regeln Publizistik und begann, sich als freier Journalist für Tageszeitungen und Stadtmagazine durchzuschlagen. Heute ziert er als Dauer-CvD die Onlineredaktion der Ruhr-Uni und schreibt Krimis. Zwei sind im Gmeiner-Verlag erschienen: „Trittbrettmörder“ im Juli 2016 und „Bauernjäger“ im Juli 2017. Nach Kontroversen um Buch 3 trennten sich Gmeiner und Dessaul einvernehmlich und der Verlagsautor wurde Selfpublisher und damit zugleich ein sogenannter Hybrid-Autor. Drei Werke verlegte er zwischen 2018 und 2020 selbst: „50“, „Tödlicher Halt“ und „Verschluckt.“ Dann wurde der junge, aufstrebende Maximum-Verlag auf ihn aufmerksam und so kehrte Autor Dessaul in den Schoß eines Verlages zurück. 2021 erschien bei Maximum „Ihr letztes Stück“ und 2022 „Sein letzter Witz“