Späte Rache im Luberon

Späte Rache im Luberon

Provence Krimi

Emons Verlag

Taschenbuch
Mai 2022
sofort lieferbar
ISBN 9783740812447
12,– € [D], SFr. 17,30 [CH], 12,40 € [A]
     
In der Abgeschiedenheit der Provence

Eigentlich wollte Capitaine Malbec das Wochenende am Mittelmeer verbringen, doch ein Leichenfund in einem abgeschiedenen provenzalischen Bergdorf macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Der Tote – ein kunstliebhabender Deutscher, der das Dorf vor Jahrzehnten als Ruine erworben und mühsam wieder aufgebaut hatte – war allseits beliebt. Oder nicht? Lebenskünstler, Schatzsucher und Immobilienmakler geraten unter Verdacht, doch dann bekommt der Fall eine überraschende Wendung.
Ralf Nestmeyer

Ralf Nestmeyer

Ralf Nestmeyer lebt als freier Schriftsteller in Nürnberg. Seit April 2018 ist er Vizepräsident und Writers-in-Prison-Beauftragter des PEN-Zentrums Deutschland. Seine Kriminalromane ("Roter Lavendel", "Die Toten vom Mont Ventoux", "Späte Rache im Luberon") spielen in der Provence, über die er auch mehrere Reiseführer geschrieben hat. 

Als Autor hat er zahlreiche Reiseführer (Michael-Müller-Verlag, Merian, Emons Verlag, etc.) sowie mehrere Sachbücher über "Hotelwelten" (Reclam), "Französische Dichter und ihre Häuser" (Insel), "Französische Mythen" (Theiss Verlag), "Provence" (Klett-Cotta) und "Sizilien" (Artemis & Winkler) geschrieben. Für den Insel Verlag hat er zudem literarische Anthologien über die Provence wie auch über Sizilien zusammengestellt und herausgegeben. Für den Reclam Verlag hat er Anthologien über Berlin und Wien herausgegeben.

Basierend auf den Media-Control-Daten des Jahres 2015 steht Ralf Nestmeyer mit einem Marktanteil von 0,9 % aller in Deutschland verkauften Reiseführer auf Rang 2 der "marktführenden Reiseführerautoren" (Buchreport.Spezial 2016).

www.nestmeyer.de