Memiana 14 - Kampf um Memiana

Memiana 14 - Kampf um Memiana

BoD – Books on Demand

Broschur
Oktober 2021
sofort lieferbar
ISBN 9783754372708
27,99 € [D], SFr. 38,50 [CH], 28,80 € [A]
     
Nach dem unerwarteten Erfolg ihres Rittes ins zerstörte Ferant kehren Jarek und seine Freunde so schnell sie können nach Kirusk zurück.
Im Gepäck haben sie die geborgenen, überlegenen Waffen, die eine wichtige Rolle bei der Jagd auf Ollo spielen sollen, den Anführer der Raubmörder.
Die Vorbereitungen für den letzten großen Kampf sind schon weit fortgeschritten, doch dann stehen die Freunde auf einmal vor ganz neuen Herausforderungen.
Diesmal sind es nicht die Feinde, die Schwierigkeiten machen, sondern ausgerechnet diejenigen, die eigentlich auf ihrer Seite stehen sollten. Jarek und die anderen müssen sich unverhofft gegen Einmischungen aus Mindola zur Wehr setzen, die ihre Strategie und auch die unbedingt erforderliche Geheimhaltung gefährden.
Als der letzte, große Jagdzug dann endlich beginnen kann, müssen sie mit Entsetzen feststellen, dass Ollo ihnen wieder einmal einen Schritt voraus ist.
Sollten seine neuen, noch verwegeneren Pläne gelingen, würde das jedes Gleichgewicht und alle Ordnung endgültig zerstören, die sich über so lange Zeit auf Memiana entwickelt haben und von den Memo so sorgsam und bedacht gehütet wurden.
Alles Leben am Pfad würde in Chaos und Gewalt versinken.
Erneut wird die Zeit knapp.
Jarek und seine Kämpfer müssen wieder einmal alles riskieren, wollen sie Memiana retten.
Matthias Herbert
© Rebecca Hammer beckstage

Matthias Herbert

Geboren in Darmstadt, wählte als Jugendsünde den Beruf des Ordnungshüters, fing dort mit dem Schreiben an und quittierte demoralisiert und depressiv den Polizeidienst 3 Jahre später.
Schlug sich in der Folgezeit als Bäcker, Installateur, Buchbinder, Heizungsbauer, Druckereigehilfe, Buchclubwerber, Fensterputzer, Gewächshausverkäufer, Bewässerungsanlagenplaner und Kraftfahrer durch´s Leben, während er versuchte, Germanistik, Publizistik und Buchwesen zu studieren. Ließ es bleiben und schrieb stattdessen Prosa und Theater. Nach einem unbedeutenden Literaturpreis und ein paar Veröffentlichungen in überregionalen Publikationen packte ihn der Wahn, Schriftsteller zu werden und davon leben zu können. Verhungerte im Anschluss fast, bis er anfing, für die Yellowpress mit großem Erfolg Kurzkrimis zu schreiben. Bewarb sich 1988 für ein Seminar der Bertelsmann Stiftung für Nachwuchs Drehbuchautoren im Genre Spannungsfilm, wurde eingeladen, fiel nachdrücklich auf, landete beim ZDF, schrieb seinen ersten 'Fall für zwei' und das war der Anfang. Hat seit 1989 über 300 Drehbücher für Serien und Einzelfilme verfasst, überwiegend im Krimi-, Thriller und auch Actionbereich, diverse Serien konzipiert und als Headwriter betreut, Autoren geschult (macht er nie wieder, warum die eigene Konkurrenz züchten ...) und es ist ihm gelungen, trotz Container-, Quiz-, Casting-, Dokusoap-Krisen, die alle immer ein weiteres Stück vom Fictionkuchen fressen, wenigstens halbwegs noch im Geschäft zu bleiben und nicht ganz dem Vergessen anheim zu fallen.
Schreibt zum Ausgleich vom TV-Stress inzwischen Romane zu einem ambitionierten Fantasy-Zyklus namens MEMIANA.
2015 erschien sein Thriller "Scheiße bauen", mit dem er erstmals auch literarisch mordet.