Die Erben des Bischofs: Tore aus Bronze 2

Die Erben des Bischofs: Tore aus Bronze 2

epubli GmbH

Taschenbuch
September 2021
sofort lieferbar
ISBN 9783754167311
9,99 € [D], 9,99 € [A]
     
Die Erben des Bischofs: Tore aus Bronze 2

Historischer Roman von

Tomos Forrest, Alfred Bekker & Marten Munsonius

nach einem Exposé von Alfred Bekker



Der Umfang dieses Buchs entspricht 161 Taschenbuchseiten.



Die Geschichte des Erzbistums Mainz von der Erbauung des Doms bis weit ins 13. Jahrhundert hinein ist eine Zeit voller Umbrüche und schwerwiegender politischer Ereignisse. In faszinierender Erzählweise wird der Leser mitgenommen auf eine Zeitreise, die zwei Familien in der Stadt Mainz betrifft. Personen und Familie um den Erbauer des Doms, Erzbischof Willigis, wie auch die Familie des Bronzegießers Berengar werden einfühlsam und detailliert geschildert und bringen uns diese wenig bekannte Zeit näher.

Willigis, Benediktiner-Mönch aus dem Kloster St. Johannes vom Berge, strebt nach mehr; mehr Wissen, mehr Können, mehr, als das Kloster zu bieten hat. Dabei kommt ihm die Freundschaft des Bischofs Volkold zugute, der ihn dem Kaiser vorstellt. Sein Mitbruder William neidet ihm diese Freundschaft.

Die Nachkommen von Willigis sind auch weiterhin mit Mainz verbunden, sein Enkel ist Stadtkommandant. Doch ein schreckliches Unglück treibt ihn, sich dem Kreuzfahrerheer anzuschließen, um Jerusalem zu befreien. Sein engster Freund Ulrych, Enkel des Bronzegießers Berenger, kommt in wirtschaftliche Schwierigkeiten.
Alfred Bekker

Alfred Bekker

Alfred Bekker wurde 1964 geboren, ist verheiratet und hat ein Kind. Unter seinem bürgerlichen Namen und mehreren Pseudonymen veröffentlichte er mehr als 400 Romane, die zum Teil auch übersetzt wurden und Nachauflagen erlebten. Alfred Bekker schrieb unter anderem auch eine Reihe Krimi-Taschenbücher, darunter den mit sauerländischem Lokalkolorit angereicherten Roman DER KILLER WARTET... sowie den satirischen Krimi GNADENLOSE WÖLFE UND ANDERE NETTE LEUTE. Zuletzt erschien der vierte Band eines Mittelalterkrimis mit dem Titel GEFANGEN IN DER BELAGERTEN STADT.