Hitlers Double
Walter Laufenberg

Hitlers Double

Oberbaum

sofort lieferbar
EAN 3928254707
     

Der Kalender zeigt das Jahr 1966. William Harrison, der junge Fernsehreporter eines kanadischen Regionalsenders, stößt bei seiner Arbeit auf einen alten Mann, der Adolf Hitler sein könnte. Das bringt ihn auf den Gedanken: Was, wenn Hitler das Kriegsende überlebt hätte, weil für ihn Ende April 1945 ein Double im Berliner Führerbunker zu Tode gekommen und verbrannt worden ist? Immerhin ist die Echtheit der nur teilweise verbrannten Leiche nie zweifelsfrei festgestellt worden.
Ein heißes Eisen. Obwohl eine geheimnisvolle Organisation ihn behindert und verfolgt und sogar umzubringen versucht, startet der Reporter – mit einer neuen Identität ausgestattet – eine weltweite Erkundungsreise. Und wundert sich, wie viele Tatsachen dafür sprechen, dass Hitler mit Hilfe eines Doppelgängers überlebt haben kann. Dabei geht es um lauter historisch belegte Tatsachen. Bei der Recherche des Reporters kommen einige der engsten Mitarbeiter Hitlers, die das Kriegsende überlebt haben, zu Wort. Die letzten Tage des “Führers” bzw. des Mannes, der ihn spielt, werden anhand des authentischen Materials so plastisch vorgeführt wie nie zuvor.
Unser Reporter findet heraus, wie hochrangige Nazis nach Kriegsende auf der sogenannten Rattenlinie aus dem besetzten Deutschland entkommen und mit Hilfe des Vatikans nach Übersee fliehen konnten. In die treusorgenden Hände der Hilfsorganisation “Netz Odessa”.
Daneben geht es natürlich auch um eine Frau und um die Liebe. Und es geht um die Seite der Opfer, die der Reporter in Israel kennenlernt. Da erfährt er, was “Vernichtung durch Arbeit” hieß. Schließlich kann der kleine kanadische Reporter der Welt den ganz großen Clou präsentieren. Wie er selbst jedoch durch seine Erfolgsstory vor die Hunde geht, das gibt zu denken.

 

Walter Laufenberg

Walter Laufenberg

WALTERLAUFENBERG, Rheinländer, vom Studium her Jurist, Volkswirtschaftler und promovierter Sozialwissenschaftler, war Fernsehreporter beim WDR und ZDF, freier Filmemacher, Verlagslektor und Werbeleiter. Langjähriger Autor der Kultzeitschrift „TransAtlantik“. Seit dem Jahreswechsel 1995/96 Herausgeber des Online-Magazins „Laufenberg NETzine“ (www.netzine.de). Lebt z. Zt. in Mannheim. Veröffentlichte neben Zeitromanen und historischen Romanen sowie Biografien und Reisebüchern die Kriminalromane: „Hitlers Double“ (Berlin 1997, 2. Auflage 2000) und „Sylvesterfeuerwerk“ (Berlin 2000). Es erschienen im Jahr 2008 im Bookspot-Verlag München der Malta-Thriller "Sarkophag", 2011 im SalonLiteraturVerlag München der Island-Krimi "Der gemalte Tod", im Herbst 2011 als kindle-edition das eBook "Muttermilchräuber". im Jahr 2013 im SalonLiteraturVerlag der Malta-Thriller "Hypogäum" und im Jahr 2015 in demselben Verlag der ultimative Regionalkrimi "Das Mannheimer TT ermittelt".