Pechmariechen

Pechmariechen

Ein Wachtberg-Krimi

CMZ

Taschenbuch
Originalausgabe, Mai 2021
sofort lieferbar
ISBN 9783870623470
13,– € [D], 13,40 € [A]
     
Entführung im Wachtberger Ländchen
Die kleine Landgemeinde Wachtberg bei Bonn ist in Feierlaune. Große Gruppen aus den Partnerstädten in Italien und Frankreich sind zu Besuch. Doch bei einem fröhlichen Ausflug zum sagenumwobenen Drachenfels verschwindet die sechsjährige Maria. Das italienische Mädchen ist mit ihrer Mutter Giulia im Ortsteil Pech bei Boulevardreporter Alexander Hopp zu Gast, der die Gruppe selbst bei der Tour ins Siebengebirge begleitet hat. Alle Suchaktionen verlaufen im Sand.
Also schaltet sich Hopp mit seinem besten Freund, dem Pressefotografen Otto Springer, in die Ermittlungen ein. Was seine Lebensgefährtin, die Bonner Kriminalhauptkommissarin Jana Jäger, zunehmend in Rage bringt. Zumal sie selbst aufgrund ihrer Nähe zu dem vermissten Kind von dem Fall abgezogen wird.
Zwei Tage später verschwindet ein weiteres Mädchen aus Bonn-Friesdorf, das der kleinen Italienerin zum Verwechseln ähnlich sieht. Nur Zufall? Oder ein Serientäter?
Wilfried Lülsdorf

Wilfried Lülsdorf

geboren 1957 in Beuel, lebt seit 25 Jahren mit seiner Familie in Wachtberg und ist Rheinländer durch und durch. Bis zum Jahrtausendwechsel arbeitete er als Wirtschaftsjournalist bei renommierten Medien in Düsseldorf, Hamburg, München, Köln und Berlin, ehe er wiederum in Düsseldorf einen Corporate-Publishing-Verlag für die Handelsblatt-Gruppe aufbaute. Pechmariechen ist sein Debüt als Krimiautor. Neben der Schreiberei begeistert er sich für Bildhauen, Segeln und Fußball.