Steirischer Funkenflug
Christian Scherl

Steirischer Funkenflug

Verlag Federfrei

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783990741634
12,90 € [D], 12,90 € [A] , SFr. 15,90 [CH]
     
Frühsommer in Leibnitz. Bei einem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim kommt ein junger Syrer ums Leben. Die örtliche Polizei will angesichts des »geringen Schadens« nicht viel Staub aufwirbeln. Doch Inspektor Heinz Pöls verbeißt sich regelrecht in den Fall. Rasch lernt er die Feinde von Baschar im und um das Flüchtlingsheim kennen - aber auch Sara, das fesche Mädchen, bei der sich der junge Syrer so wohl fühlte. Sara ihrerseits hat ein Auge auf einen jungen Weinbauern geworfen, der in der TV-Kuppelshow »Funkenflug« seine Frau fürs Leben sucht. So führen die Ermittlungen zu den Dreharbeiten beim Winzer in Kitzeck, wo Pöls die junge Leyla entdeckt. Angeblich die ägyptische Nichte des alten Winzers. Lange lässt sich nicht verheimlichen, dass Leyla in Wirklichkeit Baschars Ex-Freundin aus Syrien ist, die kein Asyl bekommen hat und vom Winzer versteckt wird.
Christian Scherl

Christian Scherl

Christian Scherl, geboren im Dezember 1971, wuchs in der Steiermark (Österreich) auf, studierte in Wien Publizistik und Kommunikationswissenschaften sowie Theaterwissenschaft und ist seit dem Jahr 2000 als freier Journalist bei diversen Printmedien tätig. 2018 war er Mitbegründer des Vereins „medienkomplizen“, ein Netzwerk von freien JournalistInnen, die als Korrespondenten aus Österreich berichten und als Content-Partner für Unternehmen arbeiten. 2019 erschien im Federfrei Verlag sein Debütkrimi „Waldviertler Todesrausch“. Im Frühling 2020 folgt der Krimi „Tödlicher Donau Trip“.