Raubtieraugen

Raubtieraugen

Knaur Taschenbuch

November 2021
ISBN 9783426527061
14,99 € [D]
     
In London scheint der Münchner Julius am Ziel seiner Träume angekommen – doch dann steht er plötzlich ohne Job und ohne Wohnung da, und das ausgerechnet, als seine 6-jährige Tochter Emilia zu Besuch ist. Ein glücklicher Zufall beschert den beiden eine Einladung auf Wargrave Castle, den Familiensitz der Hardings in den North York Moors.
In dem düsteren Schloss verschwindet jedoch nicht nur Juliusʼ Handy spurlos und er hört Schritte, wo niemand ist: Die Hardings sind so begeistert von Emilia, dass Julius seine Tochter kaum noch zu Gesicht bekommt. Was dann geschieht, übersteigt selbst seine finstersten Albträume …
Tobias Quast
© Henning Mack

Tobias Quast

Tobias Quast, geboren und aufgewachsen in Wuppertal, war bereits in zahlreichen Jobs tätig und arbeitete unter anderem als Buchhändler, freier Journalist, Model, Lehrbeauftragter, Medikamentenzusteller, Geschäftsführer eines Startups, Übersetzer und Unternehmensberater. Seine breit gefächerten Interessen prägen nicht nur sein Berufsleben, sie zeigen sich auch in seinem heimischen Bücherregal, wo Klassiker neben Fantasy-Schmökern und PKW-Betriebsanleitungen stehen. Seit seinem Literaturstudium in Düsseldorf faszinieren ihn jedoch besonders düstere Romane vergangener Epochen. Nach Aufenthalten in England, Finnland und den USA lebt und arbeitet Tobias Quast heute als Autor im Rheinland. Unter dem Pseudonym "Jakob Bedford" veröffentlichte er einen Historischen Thriller.

Rezensionen

»Raubtieraugen erinnert an eine Mischung aus Edgar Allan Poe und Sebastian Fitzek und ist ganz sicher nichts fu?r schwache Nerven!« Svenja Esch, Buchhandlung Lesumer Lesezeit, Bremen 

»Ein moderner Edgar Allan Poe!« Elisabeth Grimm, Buchhandlung Vaternahm, Wiesbaden 

Ein exklusives Interview der SYNDIKATS-Redaktion mit dem Autor

Welches ist dein Lieblingskrimi?

 »Öland« von Johan Theorin. Mir gefällt besonders die atmosphärische Verknüpfung der unterschiedlichen Zeitebenen des Romans.       

Dein Lieblingswort?

„Vergeblich“                  

Dein Sehnsuchtsort?

Mein Sehnsuchtsort ist eine einsame Holzhütte in Finnland, direkt am Ufer eines großen Sees gelegen. Die einzigen Nachbarn sind Elche und Bären. Ein Schreibparadies!        

Dein Lieblingsgetränk?

Saunaolut – Bier, das man in Finnland zwischen den Saunagängen trinkt.       

Wo findest du Ruhe?

Beim Schreiben. Wenn ich tief in die Geschichte abgetaucht bin. Und natürlich finde ich Ruhe bei einem Saunaolut an meinem Sehnsuchtsort.