Der Storykiller
Philipp Probst

Der Storykiller

Roman

Appenzeller Verlag

September 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783858825650
39,80 € [D], 41,– € [A] , SFr. 39,80 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Die Zeitung «Aktuell» schickt den jungen Reporter Alex Gaster ins Berner Oberland. Denn am Faulhorn ist ein bekannter Politiker abgestürzt, und Alex soll die Hintergründe des tödlichen Unfalls recherchieren. Zusammen mit seinem Vorgesetzten wittert das engagierte Jungtalent die grosse Story. Doch vorerst besetzt der Politik-Chef des «Aktuell» mit seinen Artikeln über die Schweizer Armee die Seite 1. Alex hingegen wühlt buchstäblich im Dreck. Dann findet er Hinweise, die ihm endlich einen Exklusiv-Bericht ermöglichen könnten: einen toten Hund, den abgetrennten Arm einer Leiche und einen USB-Stick mit Daten über ein geheimes europäisches Militärprojekt. Um die Story «hart» zu bekommen, braucht es einige journalistische Tricks. Da stellt Alex fest, dass nicht nur er, sondern auch die Regierung, ein mysteriöser Financier und internationale Terroristen hinter den Informationen her sind. Und der Storykiller. Plötzlich stellt sich gar die Verlegerin quer. Doch Alex gibt für die Story alles und setzt dabei sogar seine Liebe aufs Spiel.
Philipp Probst

Philipp Probst

1965 geboren, aus Zürich und Langnau im Emmental, Schweiz, aufgewachsen in Basel. Nach der Ringier-Journalistenschule arbeitete er für die Basler Zeitung, den Blick und die Schweizer Illustrierte. Dort war er als Reporter, Politikredakteur und Nachrichtenchef tätig. Später leitete er die Berner Ausgabe der Zeitung 20 Minuten. Seit einiger Zeit arbeitet Probst als Chauffeur. Mehrere Jahre war er mit einem Lastwagen in der Schweiz und in Europa unterwegs. Heute lebt er in Basel, fährt für die Basler Verkehrsbetriebe Busse und arbeitet als freier Autor und Journalist. Seine Bücher: „Der Fürsorger“, erschienen bei Zytglogge, und „Der Storykiller“, erschienen beim Appenzeller Verlag.