Lokalderby

Lokalderby

Paul Flemmings achter Fall

ars vivendi

März 2013
sofort lieferbar
ISBN 9783869131948
14,90 € [D], 15,40 € [A]
     
Nürnberg und Fürth fiebern dem Lokalderby entgegen. Doch ein tragisches Ereignis überschattet das Aufeinandertreffen von FCN und Greuther Fürth. Wenige Tage vor dem Spiel wird der Busfahrer des Clubs tot aufgefunden – mit einer Handvoll Kleeblätter im Mund. Fotograf und Hobbydetektiv Paul Flemming wittert einen neuen Fall. Er stürzt sich in die Ermittlungen – und damit in eine Welt fanatischer Fußballfans, geldgieriger Manager und dubioser Wettanbieter. An der Seite seiner Frau, der Staatsanwältin Katinka Blohm, legt er sich mit einer mächtigen Lobby an. Und die scheint nur ein Ziel zu kennen: Das Derby darf unter keinen Umständen gefährdet werden. Dafür ist jedes Mittel recht ...
Jan Beinßen
© Foto: Ralf Lang

Jan Beinßen

Jan Beinßen, geboren 1965 in Stadthagen, war viele Jahre in der Welt der Zeitung zu Hause. Anfang der 1990er zog es ihn aus Norddeutschland in den Süden. Heute ist Jan Beinßen in Nürnberg als Pressesprecher und Autor aktiv. Er veröffentlichte u.a. bei Reclam, Piper, Gmeiner und ars vivendi. Seit einiger Zeit auch Elsass-Krimis unter dem Pseudonym Jean-Jacques Laurent. Außerdem schreibt er "Hausboot-Krimis" unter dem Namen Jules Besson.

***
"Absolut empfehlenswert” urteilte Bayern 3 über die Franken-Krimi-Reihe um Spürnase Paul Flemming. Zuletzt erschienen: der ausgenzwinkernde Weihnachtskrimi "Mord im Santa-Express".

***
Ausführliche Informationen auf der Homepage oder auch auf Facebook!