Die Summe der Stunden

Die Summe der Stunden

Roman
März 2016
exklusiv als E-Book erhältlich
ISBN 9783596166404
     
Die Geschichte einer großen Liebe in schwierigen Zeiten: „Die Summe der Stunden“ von Anke Gebert – jetzt als eBook bei dotbooks.

Berlin in den Goldenen Zwanzigern: Im Hotel Adlon begegnet Ursula dem Pagen Karl. Während sie den ernsten Jungen bei seiner täglichen Arbeit beobachtet, lernt sie eine fremde Welt kennen – als Tochter einer gefeierten Opernsängerin hat sie sich bisher nie gefragt, woher all der Luxus kommt, der sie umgibt. Trotz des gesellschaftlichen Unterschieds entstehen bald zarte Gefühle zwischen dem ungleichen Paar. Aber dann muss Ursula mit ihrer Mutter abreisen …
Über 70 Jahre später sind Karl und Ursula wieder im Hotel Adlon. Hier wollen sie die Geschichte ihrer tiefen Liebe, die zugleich die wechselvolle Geschichte Berlins ist, noch einmal Revue passieren lassen.

„DIE SUMME DER STUNDEN ist ein ungemein bewegendes Buch, weil es von einer bedingungslosen, geduldigen und zeitlosen Liebe handelt, wie es sie nur ganz, ganz selten gibt.“ WDR Buchtipp
Anke Gebert

Anke Gebert

Anke Gebert

studierte u.a. am „Deutschen Institut für Literatur“ in Leipzig PROSA und arbeitete in verschiedenen Berufen, bevor sie in Hamburg an der Master School Film ein Drehbuch-Studium absolvierte. 

Seit einigen Jahren ist sie freie Autorin von Romanen, erzählenden Sachbüchern und Drehbüchern – und gibt Seminare für Kreatives Schreiben. Für ihre Arbeiten erhielt sie diverse Preise.

Zu ihren bekanntesten Büchern zählen der Roman „Die Summe der Stunden“, die Biografie „Die Strafverteidigerin“, das Sachbuch „Im Schatten der Mauer“ und der Kriminalroman „Das Treiben“. 2012, 2014 und 2015 erschienen ihre Küsten-Krimis: „Sturz in den Tod“, „Travemünde: Tod“ und „Über Kreuz“ im emons Verlag.

2020 erschien der Roman "Wo du nicht bist" (nach wahren Begebenheiten) im Pendragon Verlag. 

                                                                                  www.ankegebert.de