Im Kerker
Heinrich Peuckmann

Im Kerker

Lychatz Verlag

Taschenbuch
Februar 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783942929691
9,95 € [D], 10,30 € [A]
     
Vor einem Flüchtlingsheim steht ein Mann, scheinbar Ausländer, und beobachtet das Heim tagelang. Als der ehemalige Kommissar Bernhard Völkel davon erfährt und sieht, dass der Mann einen der Asylanten sogar verfolgt, greift er ein. Der Mann erzählt von Geheimdiensten, Folter und seiner Flucht – und dass einer seiner Peiniger hier untergetaucht sei. Völkel ist entsetzt und versucht alles, ihm zu helfen. Doch dann ist der Mann verschwunden.
Heinrich Peuckmann

Heinrich Peuckmann

Heinrich Peuckmann wurde 1949 in Kamen geboren, wo er noch immer lebt. Aufgewachsen in einer Bergmannsfamilie. Abitur in Unna, Studium der Germanistik, ev. Theologie und Geschichte an der Ruhr Universität in Bochum. Lehrer an einem Gymnasium. Peuckmann ist verheiratet und hat drei Söhne.
Seit 2013 ist Heinrich Peuckmann Mitglied im Präsidium des deutschen PEN.
Seine literarische Arbeit ist sehr vielfältig. Er schreibt Romane, Erzählungen, Gedichte, Hörspiele, Essays, Theaterstücke, Glossen, pädagogische Artikel. Kleinere Arbeiten auch für das Fernsehen.