Woher weht der Wind, der die Welt verändert?
Heinrich Peuckmann

Woher weht der Wind, der die Welt verändert?

Ventura Verlag

Mai 2020
sofort lieferbar
ISBN 9783940853738
12,– € [D], 12,40 € [A]
     
Im Rahmen einer seit Ruhr 2010 bestehenden deutsch-französischen Autorenfreundschaft gab es regelmäßig gegenseitige Besuche und Arbeitstreffen, meist in Dortmunds französischer Partnerstadt Amiens sowie in Dortmund und dem Ruhrgebiet.
Im September 2019 erfolgte mit Unterstützung des Kreises Unna ein Besuch der französischen Kollegen, bei dem – neben
Lesungen und Schulbesuchen – zwölf Schriftstellerinnen und Schriftsteller in den Räumen des westfälischen Literaturbüros
in Unna die Frage diskutierten »Woher weht der Wind, der die Welt verändert?«

Im Anschluss daran entstand dieser Band mit Texten von:
Tatiana Arfel, Klaus Goehrke, Thomas Kade, Josef Krug, Anja Liedtke, Artur Nickel, Heinrich Peuckmann, Gerd Puls, Martine Silberstein und Thorsten Trelenberg.
Heinrich Peuckmann

Heinrich Peuckmann

Heinrich Peuckmann wurde 1949 in Kamen geboren, wo er noch immer lebt. Aufgewachsen in einer Bergmannsfamilie. Abitur in Unna, Studium der Germanistik, ev. Theologie und Geschichte an der Ruhr Universität in Bochum. Lehrer an einem Gymnasium. Peuckmann ist verheiratet und hat drei Söhne.
Seit 2013 ist Heinrich Peuckmann Mitglied im Präsidium des deutschen PEN.
Seine literarische Arbeit ist sehr vielfältig. Er schreibt Romane, Erzählungen, Gedichte, Hörspiele, Essays, Theaterstücke, Glossen, pädagogische Artikel. Kleinere Arbeiten auch für das Fernsehen.