Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

So weit das Meer uns trennt

Roman

Taschenbuch
April 2021
sofort lieferbar
ISBN 9783740811440
Eine Geschichte von Schuld und Vergebung.

Nina fürchtet das Meer. Als sie ein Kind war, ertrank ihr Vater bei der Havarie einer Bohrinsel in der Nordsee. Jahre später starb ihr Mann beim Unfall eines Kreuzfahrtschiffes vor der toskanischen Insel Giglio, während Nina ihn auf einer Geschäftsreise wähnte. Doch ein anonymer Brief, der besagt, dass ihr Mann noch am Leben ist, reißt sie aus ihrer Verzweiflung. Nina weiß: Sie muss sich ihren Ängsten stellen, um ihren Mann zu finden. Also macht sie sich auf den Weg nach Italien, in Richtung Meer . . .
Britt Reißmann

Britt Reißmann

Geboren 1963 in Naumburg/Saale, war Intarsienschneiderin und Sängerin bevor sie nach Baden-Württemberg kam; seit 1999 arbeitet sie im Brotjob bei der Mordkommission Stuttgart. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden der Schwabenmetropole. Veröffentlichungen zahlreicher Kurzkrimis und Mitherausgeberin (neben Martina Fiess) von „Nur Bacchus war Zeuge“, einer Anthologie mit mörderischen Weinkrimis. Im Emons-Verlag erschienen die Romane „Die Farbe des Himmels“ (mit Silvija Hinzmann) 2005, „Der Ruf der Schneegans“ 2006, "Der Traum vom Tod" 2008 und "Zimmer ohne Aussicht" 2009.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com