Verfehlt
Christiane Dieckerhoff

Verfehlt

Ein Spreewald-Krimi

Aufbau TB

Taschenbuch
1. Auflage, April 2021
sofort lieferbar
ISBN 9783746637679
10,– € [D], 10,30 € [A]
     
Ein packender Krimi vor der Kulisse des Spreewalds
Kommissarin Klaudia Wagner und ihr Team sind auf dem Spreewaldfest darauf eingestellt, Betrunkene aus dem Verkehr zu ziehen und Streitigkeiten zu schlichten, doch dann fällt der diesjährige Schützenkönig tot ins Hafenbecken. Während die Rettungskräfte noch damit beschäftigt sind, die Leiche zu bergen, verfehlt ein Wurfmesser den alten Schiebschick, Klaudias väterlichen Freund. Es gibt sogar eine Beschreibung des Täters: eine Gestalt in einem Gurkenkostüm. Als Klaudia Wagner mit ihrem Freund reden will, findet sie ihn mit einem Messer im Rücken lebensgefährlich verletzt.
Christiane Dieckerhoff
© Ilona Voss

Christiane Dieckerhoff

Christiane Dieckerhoff lebt  am nördlichen Rand des Ruhrgebiets. Als Christiane Dieckerhoff schreibt sie vorwiegend Spreewaldkrimis, als Anne Breckenridge historische Romane und als Nelly Fehrenbach dramatische Liebesromane. Vertreten wird sie durch die Kölner Agentur Molden. Mehr Informationen über aktuelle Bücher und Lesungstermine finden sich auf der Homepage der Autorin.
www.krimiane.de/

Gewinnspiel:

Frage: Wer ist das erste Opfer des Messerwerfers?

 Als Hauptpreis gibt es hier ein signiertes Exemplar von „Verfehlt" zu gewinnen.

Zudem gibt es weitere Trostpreise: jeweils ein signiertes Exemplar von: Spreewaldgrab, Spreewaldtod, Spreewaldrache und Spreewaldwölfe.

Die Antwort mit Angabe der Postadresse schicken Sie bitte an info@krimiane.de.

Die Gewinner werden am 30. April ausgelost. Wie bei jedem Gewinnspiel ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Email-Adressen werden weder gespeichert, noch weitergeleitet, sondern nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Exklusives Interview

Wo schreibst du am liebsten?

Auf meinem Laufband. Beim Gehen kommen mir einfach die besten Ideen. Je nach Genre laufe ich übrigens langsamer, oder schneller. An manchen Tagen lege ich auf diese Weise mehr als 10 Kilometer zurück.
Welches ist dein Lieblingskrimi?

Ich mag Krimis, die mich miträtseln lassen, mir eine Geschichte erzählen. Und da gibt es einige, sodass ich kaum mit dem Finger auf den Einen zeigen könnte und sagen: Das ist er!

Dein Lieblingskollege/Lieblingskollegin?

Oh, auch das würde eine längere Liste. Aber die persönlich wichtigsten und liebsten Kolleginnen sind sicherlich Elke Pistor, Judith Merchant und Susanne Kliem. Wir Drei sind ziemlich gleichzeitig gestartet und über die Jahre hinweg zu Freundinnen geworden.

Warum bist du im SYNDIKAT?

Ich bin eine Spinne, die sich in Netzwerken wohlfühlt. Ich liebe den Austausch mit Kolleg*Innen. Und ehrlich? Mit niemandem kann man so viel Spaß haben, wie mit Krimiautor*innen.

Dein Lieblingswort?

Im Moment liebe ich es, wenn meine jüngste Enkeltochter COOL sagt. Dieses Wort aus dem Mund einer noch nicht Zweijährigen zu hören, lässt mich dahinschmelzen. Mein unliebstes Wort ist übrigens „fasziniert“, es ist so die Ritter Sport Schokolade unter den Adjektiven: quadratisch, praktisch, gut.

Dein Sehnsuchtsort?

Ich möchte mal wieder meine Tochter und die Enkelinnen in den USA besuchen. Mein Sehnsuchtsort ist also immer da, wo meine Familie ist. Da meine Familie jedoch auf zwei Kontinenten lebt, ist das nicht immer einfach.

Dein Lieblingsgetränk?

Natürlich Gin Tonic ?

Dein Lieblingsmord?

Ich mag den Mord im Affekt, weil da Emotion und Geschichte drinsteckt.

Wo findest du Ruhe?

In mir selbst.

Wo Aufregung?

Ebenso. Emotionen sind immer ja etwas sehr Persönliches. Ich merke gerade jetzt, wie meine Resilienz sinkt, obwohl das Leben scheinbar ruhiger verläuft.

Deine Lieblingsfrage?

Wie kommt eine Kinderkrankenschwester dazu, Krimis zu schreiben. Das würde ich früher häufiger gefragt und es gab mir immer die Gelegenheit mit meiner etwas flapsigen Antwort. „Als Ausgleich zum Retten von Leben“ das Eis zu brechen.