Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Mies gezockt

Jupp Schulte ermittelt, Band 19

November 2020
sofort lieferbar
ISBN 9783865326874
Wer sagt, im Lipperland ist nichts los?

Direkt vor der Dienststelle von Jupp ­Schulte ­fallen Schüsse. Er kennt den Mann, der ­gerade zu Boden ging: Günther Sauer, ein kleiner ­Gauner, mit dem er schon oft zu tun hatte.

Eigentlich ist das ein Fall für die Kreispolizeibehörde in Detmold, doch Schulte pfeift da­rauf und will auf eigene Faust ermitteln. ­Dummerweise zwingt eine neue Dienstanweisung Schultes Team dazu, mit der Kreispolizeibehörde zusammenzuarbeiten. Ausgerechnet unter der ­Leitung seiner Ex-Freundin und Oberkommissarin Maren Köster.

Nach und nach enthüllen sie einen groß angelegten Wettbetrug im Profifußball, bei dem es um sehr viel Geld geht. Und plötzlich tauchen auch noch finstere Ganoven auf dem Hof von Bauer Fritzmeier auf – dem Zuhause von ­Schulte und seiner Familie …
Wolfram Tewes

Wolfram Tewes

Geboren 1956 in Peckelsheim/Westfalen. Dort die komplette Kindheit und Jugend verbracht (inkl. Schulbesuch, 1. Liebe etc.) Ab 1977 Studium Wirtschaftswissenschaften Uni Paderborn (abgebrochen). Von 1982 - 1987 zuständig für Anzeigen/Vertrieb/Redaktion bei der Norderneyer Badezeitung auf der Nordseeinsel Norderney. Seit 1987 im Anzeigenbereich der Neuen Westfälischen Zeitung (Bielefeld). 2000 erschien der erste Krimi "Fürstliches Alibi", dem mittlerweile noch etliche gefolgt sind. Er schreibt im Team, zusammen mit Jürgen Reitemeier. Die Bücher sind erschienen im Verlag Topp+Möller in Detmold. Detmold ist auch Handlungsschwerpunkt aller Bücher. 2012 erschien der erste Band einer neuen Serie von "Westfalen-Krimis" im Piper-Verlag. Privat ist er verheiratet und Vater von zwei wunderbaren Töchtern. Seit 2018 erscheinen die Bücher im Pendragon-Verlag (Bielefeld).

 

Jürgen Reitemeier

Jürgen Reitemeier

Jürgen Reitemeier, geboren 1957 im westfälischen Warburg, studierte nach einer Ausbildung zum Elektromaschinenbauer Elektrotechnik, Wirtschaft und Sozialpädagogik in Paderborn und Bielefeld. Er arbeitet als Coach und Erwachsenenbildner in seinem Unternehmen modul b in Detmold.
Kriminalromane schreibt Jürgen Reitemeier im Team mit Wolfram Tewes. Im Jahr 2000 veröffentlichten sie ihren ersten Krimi: Fürstliches Alibi. Es folgten elf weitere Romane, Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien, ein Kneipenführer und einige Fachbücher zum Thema Kommunikation und Konfliktmanagement. Der neuste Krimi, Schützenfest erscheint gerade bei Piper.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com