Tote Hand
Andreas Föhr

Tote Hand

Kriminalroman

Knaur Taschenbuch

Taschenbuch
1. Auflage, Mai 2021
sofort lieferbar
ISBN 9783426517680
10,99 € [D], 11,30 € [A]
     
Hochspannend, typisch bayrisch und mit viel schwarzem Humor:
Teil 8 der Krimi-Reihe um die Kult-Ermittler Wallner & Kreuthner aus Bayern von Bestseller-Autor Andreas Föhr

Kommissar Clemens Wallner von der Kripo Miesbach und Polizeiobermeister Kreuthner, bekommen alle Hände voll zu tun, als ausgerechnet der Schafkopf-Held Johann Lintinger durch eine Schrottschere seiner rechten Hand beraubt wird.
Für diese legendäre Rechte muss ein würdiges Begräbnis her, beschließt Lintingers Schafkopf-Kumpel Leonhardt Kreuthner – und macht beim Ausheben eines Grabes gleich neben einer alten Kapelle seinem Spitznamen »Leichen-Leo« mal wieder alle Ehre, denn der Ruheplatz ist bereits belegt: von einer männlichen Leiche.
DNA-Untersuchungen ergeben, dass es sich um den seit vier Monaten vermissten Vermögensberater Daniel Ulrich aus Frankfurt handelt. Er soll im bayrischen Miesbach einen Wagen gestohlen haben. Doch warum? Und wo sind seine Frau und sein Sohn? Schnell haben Kommissar Wallner und Polizeiobermeister Kreuthner mehr Fragen als Antworten.

»Andreas Föhr schafft es auch im 8. Roman seiner Kult-Serie, humorvoll wie auch hintersinnig-klug zu unterhalten.«
Buchjournal

»Gleich eine der ersten Szenen gehört zum Lustigsten, was man in der letzten Zeit in einem deutschen Krimi lesen durfte.«
Hannoversche Allgemeine Zeitung

Andreas Föhrs humorvolle Krimi-Reihe aus Bayern um Wallner & Kreuthner und die Kripo Miesbach ist in folgender Reihenfolge erschienen:
1. Prinzessinnenmörder
2. Schafkopf
3. Karwoche
4. Schwarze Piste
5. Totensonntag
6. Wolfsschlucht
7. Schwarzwasser
8. Tote Hand
9. Unterm Schinder
Andreas Föhr
© Uta Kellermann

Andreas Föhr

Jahrgang 1958, arbeitete nach Studium und Promotion in den Rechtswissenschaften von 1989 bis 1992 als Jurist bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und als Rechtsanwalt. 1991 begann er mit seinem Partner Thomas Letocha mit dem Schreiben von Drehbüchern für das Fernsehen. Seitdem hat Andreas Föhr für alle großen Sender gearbeitet, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Unter anderem verfasste der Autor Drehbücher für "SOKO 5113", "Ein Fall für zwei", "Der Bulle von Tölz" und "Im Namen des Gesetzes". Der Autor lebt in Haar bei München.