Bitburger Blut
Hans Jürgen Sittig

Bitburger Blut

Emons Verlag

Taschenbuch
August 2014
sofort lieferbar
ISBN 9783954513826
10,90 € [D], 11,30 € [A] , SFr. 16,50 [CH]
     
Auf dem Mayener Lukasmarkt, dem größten Volksfest im Norden von Rheinland Pfalz, werden drei Männer während der Fahrt mit dem Riesenrad erschossen, ein vierter überlebt den Anschlag schwerverletzt. Die brutale Tat gibt den Hauptkommissaren Wärmland und Trobisch viele Rätsel auf – bis sich endlich eine heiße Spur ergibt. Doch der Täter ist auf alles gefasst, und die Polizei muss einen hohen Preis zahlen, um ihn zur Strecke zu bringen.
Hans Jürgen Sittig

Hans Jürgen Sittig

1957 in Mayen geboren, entdeckte er als Biologiestudent in Bonn seine Leidenschaft für das Fotografieren und Schreiben. Als Fotojournalist und Reiseschriftsteller belieferte er schließlich 29 verschiedene Magazine und Zeitschriften und veröffentlichte mehr als 40 Fotokunstkalender, acht Bildbände und den Gedichtband »Herzwehen«. Im März 2012 erschien sein Bildband »Traumland Eifel«, die "Liebeserklärung" an seine Heimat.
Der ehemalige Fallschirmjägerhauptmann d.R. und Vater zweier Söhne gibt als Hobby "Spielen" an: Klavier daheim und Theater im Ensemble des TalTonTheaters in Wuppertal sowie seit 2003 regelmäßig größere Rollen in bisher 12 verschiedenen kleineren TV-Serien. Hans Jürgen Sittig lebt in Neunkirchen bei Daun in der Vulkaneifel.Nach seinem ersten Krimi »Mordwald« (März 2011) ist nun Ende Oktober der zweite Fall seines Hauptkommissars Jan Wärmland "Tod am Laacher See" im Emons Verlag erschienen.