Nestroy-Jux

Nestroy-Jux

Ein Wiener Kaffeehauskrimi

Gmeiner-Verlag

Juli 2012
sofort lieferbar
ISBN 9783839213018
11,90 € [D], SFr. 17,90 [CH], 12,30 € [A]
     
Eine Floridsdorfer Amateurschauspieltruppe soll Nestroys »Einen Jux will er sich machen« aufführen. Regisseur ist der ehemalige Profi Herwig Walters, der sich den Unmut der Schauspieler zuzieht, als er den jungen Haslinger wegen einer Lappalie ausschließt. Man beschließt nicht zur nächsten Probe zu kommen. Doch auch Walters verschwindet spurlos. Ein schwieriger Fall für Chefober Leopold, dem diesmal nur Nestroy helfen kann.
Hermann Bauer

Hermann Bauer

Hermann Bauer, Jahrgang 1954, ist nach einer langen Zeit als Lehrer für Deutsch und Englisch an einer Handelsakademie in Wien nun im Ruhestand. Ein Floridsdorfer Kaffeehaus mit seinem schrulligen Oberkellner gab ihm die Idee für seine Kaffeehauskrimis.  Mit  ‚Fernwehträume’ debütierte er 2008 als Autor. Mittlerweile sind bereits 13 Romane um das fiktive Café Heller und seinen umtriebigen Oberkellner Leopold im Gmeiner-Verlag erschienen. Hermann Bauer lebt mit seiner Frau am Stadtrand von Wien.