Kriminell köstlich oder: Klaus-Peter geht

Kriminell köstlich oder: Klaus-Peter geht

Eine kleine kulinarische Festschrift für Klaus-Peter Böttger

BookRix

Dezember 2020
sofort lieferbar
ISBN 9783748766520
     

„Wie, du gehst in Rente? Jetzt schon? Aber was machen wir denn dann alle ohne dich?!“ So kann man sich unsere Reaktion und die der KollegInnen vom Krimistammtisch vorstellen, als Klaus-Peter Böttger irgendwann sagte, dass er in den Ruhestand ginge. Oder treten werde. Oder wie auch immer das im Verwaltungsdeutsch heißt.
Ruhestand? „Klaus-Peter, jetzt mal ehrlich …?“
Da saßen wir also beim gemeinschaftlichen Organisieren des Krimitages 2019 und mussten zur Kenntnis nehmen, dass alles endlich ist – auch unsere Zusammenarbeit mit dem Leiter der Stadtbibliothek Essen.
Viel zu früh ist er von uns gegangen, viel zu kurz hatten wir vom Krimistammtisch Ruhr das Vergnügen, gemeinsam mit ihm einmal im Jahr für gute Zwecke kriminell tätig zu werden, indem wir den Krimitag in „seiner“ Stadtbibliothek veranstalten und uns dabei jederzeit auf sein Wort und vor allem seine Tatkraft verlassen durften.  (Aus dem Vorwort von Mischa Bach & H. P. Karr)

Es entstand die Idee, Klaus-Peter B. zum Abschied ein Kochbuch zu schenken, ein kriminell angehauchtes, und hier ist es:

Kriminell köstlich oder: Klaus-Peter geht

20 Rezepte zu Speisen, die in ihren Krimis verzehrt (und meist überlebt) werden, verraten von Mischa Bach, Arnd Federspiel, Klaus Heimann, H. P. Karr, Edda Minck, Gesine Schulz & Ursula Sternberg.

>>>> Als E-Book zum kostenlosen Download erhältich bei buecher.de, Hugendubel, Weltbild und in anderen Shops.

Gesine Schulz
© bildwerkeins paul walther

Gesine Schulz

mag Katzen, Krimis, Gärten, Irland …

Ihre Schwäche für klassische Five o'Clock Teas hat sie von einem Großonkel geerbt, der Butler in London war.

Sie lebt als freie Schriftstellerin im Ruhrgebiet. Ihr zweiter Schreibtisch hat Meerblick und steht in Irland, Schauplatz ihres Buchs „Eine Tüte grüner Wind“. Sie ist Herausgeberin von „Kriminell gute Garten-Tipps“, worin Krimi-Autorinnen & -Autoren für den guten Zweck grüne bis gruselige Ratschläge erteilen.

Agatha Christie und die Schokoladentorte namens Der köstliche Tod (aus dem Miss-Marple-Krimi „Ein Mord wird angekündigt“) spielen eine Rolle im sechsten Band der ansonsten unkriminellen Romanreihe um den Glückskater Darcy. Mitzi, die vor den Nazis nach England floh und aus deren Familie das Tortenrezept stammt, lebt nun als alte Frau in den Cotswolds und enthüllt, wann Agatha Christie die Torte namens Köstlicher Tod kostete, die sie sogar in der Widmung von „A Murder is Announced“ erwähnt.

Gesine Schulz forscht über bis 1960 veröffentlichte Kriminalliteratur deutschsprachiger Autorinnen und rief 2004 den „Internationalen Tag der Putzfrau“ ins Leben. Er wird am 8. November begangen, dem Geburtstag ihrer Krimiheldin, der arbeitslosen Lehrerin, Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky.

Die junge Privatdetektivin Billie Pinkernell ermittelt in einer Kinderkrimiserie, deren sieben Bände jetzt auch als E-Books erscheinen.

Twitter: @GesineSchulz

Instagram: gesine_schulz

übrigens… ihr Blog

Drei- bis viermal im Jahr verschickt sie einen Newsletter.