Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Nina Röttger

Die grüne Fee und der Mord auf der Marksburg

Juli 2020
sofort lieferbar
ISBN 9783954415212

Eine Burg hoch über dem Rhein, ein gewaltiger Sturm – und eine Tote …

Eigentlich tritt die neugierige Gauklerin Isa Bocholt – besser bekannt als »Die grüne Fee von Absinth« – ja auf Mittelaltermärkten auf. Dort hat sie mit Scharfsinn und Intuition bereits den ein oder anderen Mordfall aufgeklärt. Doch als der Sommer sich dem Ende zuneigt, nimmt sie mit ihrer Band Manus Furis ein einzigartiges Engagement an: Die Spielleute sollen die Gäste eines Festmahls unterhalten, das auf der berühmten Marksburg, einer imposanten Höhenburg am Rhein, stattfindet.

Was als heiterer Abend mit Musik und Gaukeley beginnt, endet ganz unerwartet im Chaos. Ein Unwetter schneidet Berg und Burg von der Außenwelt ab. Isa und die anderen sind plötzlich zwischen den Mauern des mittelalterlichen Bauwerks gefangen … zusammen mit einem Mörder, der sich in den finsteren Schatten bewegt und keine Spuren, aber dafür eine Leiche und eine blutige, historische Waffe
zurücklässt.

Isa weiß: Einer der Anwesenden ist ein kaltblütiger Killer. Und sie die einzige, die ihn überführen kann…

Nina Röttger

Nina Röttger

Geboren am Freitag, den 13. September 1991 in Troisdorf, wo sie heute noch lebt. Nina Röttger hat Germanistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn studiert und sich dabei besonders auf mittelalterliche Literatur (und deren morbidere Aspekte) spezialisiert. Aktuell arbeitet sie an einer Doktorarbeit über die Symbolik des Blutes.

Nach einem Uni-Seminar zum Thema "Kriminalromane" wurde Nina Röttger von der Dozentin und Autorin dazu angehalten, aus einer ihrer Ideen mal keine Kurzgeschichte, sondern etwas Längeres zu machen. Heraus kam "Die grüne Fee und der kalte Tod" - ein Krimi um die neugierige Gauklerin Isa Bocholt, die unter dem Namen "Die grüne Fee von Absinth" auf Mittelaltermärkten arbeitet und Morde aufklärt.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com