Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Lotte mischt mit

Sigi Siebert [6]

250 Seiten
1. Auflage, Oktober 2020
ISBN 9783958132238

Urlaub in Werder an der Havel. Der Essener Hauptkommissar Sigi Siebert und seine Frau Lotte haben sich darauf gefreut.

Auf einer Fahrradtour hören Sieberts plötzlich Schüsse. Sigi dringt in eine Villa ein und entdeckt dort zwei Frauenleichen. Lotte beharrt darauf, eine Urlaubsbekannte aus Essen erkannt zu haben. Sie sei die in Schwarz gekleidete Gestalt am Tatort gewesen.

Die Potsdamer Kripo nimmt ihre Arbeit auf. Immer mehr Spuren führen in die Heimatstadt der Sieberts. Sigi wird mit seinen Kollegen Erich und Möhrchen in die Ermittlungen hineingezogen.

Klaus Heimann
© Klaus Heimann

Klaus Heimann

Schon als Jugendlicher liebte es Klaus Heimann, anderen Kindern Märchen oder aus dem Stegreif erfundene Geschichten zu erzählen. Die Lust am Erzählen begleitete ihn ins Erwachsenenalter und er begann mit dem Schreiben. Bisher verfasste er Kurzprosa, Lieder, ein Kindermusical und mehrere Romane. Neben seiner Heimatstadt Essen und dem Ruhrgebiet liefern Klaus Heimann Reiseerlebnisse Inspiration für sein schriftstellerisches Schaffen.

2015 erscheint sein erster Kriminalroman "Taxi zum Nordkap". 2016 folgt mit "Spur nach Namibia" der nächste Kriminalroman. Darin erzählt zum ersten Mal Hauptkommissar Sigi Siebert über seine Ermittlungen. Die Reihe wird kontinuierlich fortgesetzt. 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com