Leiser Tod in Lissabon
Catrin George

Leiser Tod in Lissabon

Emons Verlag

Mai 2020
ISBN 9783740807832
13,– € [D]
     

»Sie mochte den Tod. Ihrer Meinung nach war Sterben das einzig Gültige im Leben.
Nicht umsonst lautete ein portugiesisches Sprichwort: Wir werden geboren, um zu sterben.Eine Weisheit zum Festhalten.«

Ein psychologisch fein gesponnener Kriminalroman mit politischem Zündstoff

ZWISCHEN TEJO UND DEN SIEBEN HÜGELN

Der Hitzesommer hat Portugals Hauptstadt fest im Griff, als ein Toter in der Kirche São Miguel im malerischen Altstadtviertel Alfama gefunden wird. Inspetora-Chefe Dora Monteiro erkennt auf den ersten Blick, dass der Mord nicht zufällig genau an dieser Stelle geschah. Ein vergilbtes Foto führt sie auf die Fährte eines mächtigen, aber seit Jahrzehnten tot geglaubten Mannes. Ist er der Mörder? Je weiter Dora ermittelt, desto
tiefer gerät sie in ein gefährliches Netz aus alten Seilschaften,
die weit in die Geschichte Lissabons zurückreichen ...

 

Catrin  George
© Marion Louca

Catrin George

Autorenprofil Catrin George Ponciano


Catrin George Ponciano ist seit 1999 in Portugal beheimatet und arbeitet als freiberufliche Journalistin und Schriftstellerin. Die ehemalige Küchenchefin ist 1967 in Bielefeld geboren und wagte in Portugal einen zweiten Neuanfang als Autorin. Im Jahre 2006 legte sie das Messer aus der Hand und nennt seither einen Stift ihr Werkzeug.

Die Journalistin veröffentlicht regelmäßig kulturjournalistische Artikel über Land und Leute, Brauchtum und Stätten. Die Metropolen Lissabon und Porto, die Provinzen Algarve und Alentejo, das Herz Portugals sowie die wild raue Südwestküste gehören in ihr redaktionelles und literarisches Repertoire.

Ihre Reisebüchern mit literarischen Nahaufnahmen »Algarve genießen«, »111 Orte an der Algarve die man gesehen haben muss«, sowie die 2021 erscheinenden Titel »Das Lissabon des Fernando Pessoa« und »111 Orte im Alentejo die man gesehen haben muss«, reflektieren die innige Verbundenheit der Autorin zu ihrem Gastland.

In ihrem Debüt Kriminalroman »Leiser Tod in Lissabon« verwebt George Ponciano ihr politisches Hintergrundwissen über Portugal mit emotionalen Rupturen von Zeitzeugen.

Die Landesvertreterin der Deutsch-Portugiesischen-Gesellschaft Berlin e.V. für den Algarve lädt mehrmals pro Jahr ein zu Begegnungen mit der portugiesischen Literatur. Ihre fundierten Kenntnisse über ihre Wahlheimat vermittelt die Autorin auf maßgeschneiderten Literaturreisen in Kooperation mit Buchhandlungen sowie auf Studienreisen für namhafte Agenturen. Catrin George Ponciano lebt gemeinsam mit ihrem Mann im Algarve in der Nähe von Portimão.

Leseproben & Dokumente