Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Tod im Bürgerpark

März 2020
sofort lieferbar
ISBN 9783943622447

Bremen. Drei junge Männer hängen in einer Bar ab und langweilen sich. Schließlich beschließen sie, in den Bürgerpark zu gehen, um Schwulen aufzulauern. Am nächsten Morgen stehen dort der dienstgestählte Hauptkommissar Frese und sein noch unerfahrener Assistent Brieselang vor einer Leiche. Keiner weiß, was geschehen ist. Die Polizei nicht und auch nicht die Organisierte Kriminalität, die in den Fall verwickelt ist. Ein Wettlauf des Nachforschens beginnt. Die Gewalt eskaliert. Racheakte, Verzweiflungstaten und unberechenbare Ereignisse erschüttern Bremen. Kann Hauptkommissar Frese die Mörder zur Strecke bringen?

Robert Berg

Robert Berg

Robert Berg wurde 1968 in Berlin geboren. Er studierte Kommunikationswissenschaft und übte die verschiedensten Tätigkeiten aus. Von B wie Bauhelfer oder Bürohilfskraft über M wie Medienforscher bis zu Z wie Zeitungsverkäufer. Dabei wohnte er in vielen Berliner Stadteilen, aber einige der schönsten Jahre seines Lebens verbrachte er in Schöneberg, einem bunten Stadtteil im Herzen Berlins mit schillernder Historie, der Raum für viele Geschichten bietet.

Neben seinem Krimi-Debut „Pech für den Puppenspieler“ wurde 2017 unter dem Titel „Beiß ihn tot, Tiger!“ auch ein Band mit Erzählungen von Berg veröffentlicht.

Berg wohnt in Berlin, wo er auch als Lesebühnenautor aktiv ist. Seine geheime Leidenschaft sind Ruinen und verbotene Orte, weshalb er keinem Loch im Zaun widerstehen kann.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com